Englisches Adverb - Adverbien Englisch

Adverbien Englisch

Funktion des Adverbs ist die Bezeichnung der Umstände eines Geschehens oder einer Handlung. Das Adverb wird im Deutschen auch Umstandswort genannt. Durch Adverbien bezeichnete Umstände können etwa der Ort, die Zeit oder die Art und Weise sein.

Obwohl ihr Name so interpretiert werden könnte, stehen Adverbien also nicht ausschließlich bei Verben. Sie modifizieren verschiedene Wortarten.

Beispiele für verschiedene Verwendungsweisen

Info

  • Bei einem Verb: They lived THERE.
  • (Sie lebten dort.)
  • Bei einem Adjektiv: This is a PARTICULARY nice photo.
  • (Dies ist ein besonders hübsches Foto.)
  • Bei einem anderen Adverb: He will arrive VERY soon.
  • (Er wird sehr bald ankommen.)

Viele Adverbien sind abgeleitet von Adjektiven durch -ly

slow - slowly

Einige Adverbien haben die gleiche Form wie Adjektive (= ohne -ly)

Bsp.: fast, direct, just, hard, straight, ...

Außerdem gibt es Adverbien die nicht von Adjektiven abgeleitet sind (quite, here, there, very, now, as, ...)

Bei vielen Adverbien ist eine Komparativ- und Superlativsteigerung wie bei Adjektiven durch „-er“, „-est“ oder „more“ und „most“ möglich

Beispiel

Info

(ride) slowly – slowlier – slowliest
easily – more easily – most easily
well – better - best

Die Klasse der Adjektive ist sehr heterogen.

Außer Adjektiven überschneiden sich manche Adverbien mit Präpositionen.(und Konjunktionen)

Beispiel "since":

Info

since the wedding = preposition (seit)
I haven´t been there since = adverb (seitdem)
since you did not want it = conjunction (weil ja)

Weitere Präpositionen, die auch als Adverbien (genannt auch präpositionale Adverbien) auftreten können:

Bsp.: in, on, under, between, behind, before, through, after, about, below, inside, outside, near, past, up, over, ...

Der Unterschied: Präpositionen stehen meistens vor einer Nominalphrase, als Adverbien stehen sie allein. Dazu kommt, dass die Präpositionen meist nicht betont sind, während die präpositionalen Adverbien schon.

Bsp.: The children play in (preposition) the garden. X The children play outside (adverb).

Bei den Adverbien sollten die sogenannten phrasal Verbs erwähnt werden.

Phrasal verbs bestehen aus einem Verb und einem Adverb und ihre Bedeutung ist idiomatisch – sie kann nicht von den Bedeutungen der einzelnen Bestandteile abgeleitet werden. Bsp. put out = extinguish, bring about = cause, carry on = continue.

Sie sind zu unterscheiden von sogenannten präpositionalen Verben. Die verbinden sich regelmäßig mit bestimmten Präpositionen (nicht mit Adverbien). Bsp.: look at, agree with, listen to, .... Sie haben keine idiomatische Bedeutung (im „look at“ ist immer noch die Bedeutung „look“ enthalten), aber sie sind feste Wendungen mit festen Bedeutungen. Die Präposition dient bei dem Verb dazu, eine Verbindung zu einem Substantiv herzustellen.

Außerdem existieren sogenannte phrasal prepositional verbs, die eine Kombination aus präpositionale Verben und phrasal verbs sind. Sie haben die Struktur Verb + Adverb + Präposition. Das Verb + Adverb haben eine idiomatische Bedeutung, die Präposition dient wie bei einem präpositionale Verb dazu, eine Verbindung zu einem Substantiv herzustellen. ) Typisches Beispiel: put + up + with (+ Substantiv) = tolerate.

zu den Wortarten