Italienischer Artikel - Artikel Italienisch (articoli)

Artikel Italienisch (articoli)

Den beiden grammatischen Geschlechtern der Substantive entsprechend, gibt es im Italienischen maskuline und feminine Artikel. Sächlichen Artikel, wie etwa im Deutschen, gibt es dagegen nicht.

Unbestimmter Artikel (articolo indeterminativo)

Im Maskulinum lautet der unbestimmte Artikel entweder un oder uno. Diese werden wie folgt verwendet:

Vor Worten, die mit z, gn, x, pn, ps oder mit einem s und nachfolgendem Konsonanten beginnen, steht uno.

In allen anderen Fällen benutzt man un.

Beispiele

Info

  • uno scrittore (ein Schriftsteller), uno zoo (ein Zoo), uno stupido malinteso (ein dummes Missverständnis)
  • un uomo (ein Mann), un libro (ein Buch), un regalo (ein Geschenk), un importante appuntamento (eine wichtige Verabredung)

Für das Femininum gibt es nur den unbestimmte Artikel una. Beginnt das nachfolgende Wort jedoch mit einem Vokal, wird das a durch einen Apostroph ersetzt. Der Artikel lautet dann un'.

Beispiele

Info

  • una signora (eine Dame/eine Frau), una strada (eine Straße), una lunga storia (eine lange Geschichte)
  • un'acca (ein H), un'altra cosa (eine andere Sache/etwas anderes), un'offerta (ein Angebot), un'idea (eine Idee)

Bestimmter Artikel (articolo determinativo)

Für das Maskulinum gibt es im Singular zwei bestimmte Artikel, il und lo. Für deren Verwendung gelten die folgenden Regeln:

Vor Worten, die mit z, gn, x, pn, ps oder mit einem s und nachfolgendem Konsonanten beginnen, steht lo.

Beginnt das nachfolgende Wort mit einem Vokal, wird ebenfalls lo verwendet, allerdings wird das o des Artikels in diesem Fall elidiert (ausgestoßen).

In allen übrigen Fällen lautet der Artikel il.

Beispiele

Info

  • lo zelo (der Eifer), lo stipendio (das Gehalt)
  • l'uomo (der Mann/der Mensch), l'importante appuntamento (die wichtige Verabredung)
  • il libro (das Buch), il regalo (das Geschenk)

Auch im Plural gibt es für das Maskulinum zwei bestimmte Artikel, i und gli. Diese werden nach den folgenden Regeln verwendet:

Vor Worten, die mit z, gn, x, pn, ps oder mit einem s und nachfolgendem Konsonanten beginnen, steht gli.

Beginnt das Wort mit einem Vokal, wird ebenfalls gli verwendet.

In allen übrigen Fällen lautet der Artikel i.

Beispiele

Info

  • i libri (die Bücher), i regali (die Geschenke)
  • gli zii di Marina (die Onkels und Tanten von Marina) - gli strani esempi (die seltsamen Beispiele) - gli stambecchi (die Steinböcke)
  • gli uomini (die Männer/die Menschen) - gli appuntamenti (die Verabredungen) - gli altri (die anderen)

Von diesen Regeln gibt es nur wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel gli dei (die Götter).

Für das Femininum gibt es im Singular nur den bestimmte Artikel la. Beginnt das nachfolgende Wort jedoch mit einem Vokal, wir das a des Artikels elidiert (ausgestoßen).

Beispiele

Info

  • la donna (die Frau), la strada (die Straße)
  • l'anfora (die Amphore)

Für den femininen Plural gibt es heute nur (noch) eine Form - le.

Beispiele

Info

  • le offerte (die Angebote), le idee (die Ideen), le donne (die Frauen), le pazzie (die Verrücktheiten), le disgrazie (die Unglücke) - le arance (die Orangen)

In älteren Texten war es sehr verbreitet, das e des Artikels wegzulassen, wenn das nachfolgende Wort mit einem Vokal beginnt. In der Dichtung ist diese Praxis auch heute noch anzutreffen. Wer sie im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet, wird heute aber eher belächelt.

Info

  • l'offerte (die Angebote), l'idee (die Ideen)

Artikel im weiteren Sinne (Artikelwörter, die den Artikel ersetzen können)

Neben den oben beschriebenen Artikeln im engeren Sinne gibt es weitere Wörter, welche die Merkmale von Artikeln aufweisen. Dabei handelt es sich um einige Pronomen, die vor einem Nomen stehen und es näher bestimmen.

Beispiele

Info

  • questo libro (dieses Buch)
  • questa giacca (diese Jacke)
  • quest'estate (dieser Sommer, im Ital. jedoch feminin!)
  • quel libro (jenes Buch)
  • quell'albero (jener Baum)
  • quel palazzo (jenes Gebäude)
  • quella giacca (jene Jacke)

Die Regeln, wann es jeweils quel oder quello heißt und wann apostrophiert wird, entsprechen in etwa den Regeln für den bestimmten Artikel:

  • quello zaffiro
  • quell'uomo


zu den Wortarten