05) Los Pronombres - Die Pronomina (Die Fürwörter)


a) Los Pronombres Personales en función de sujeto

(Die Subjekt-Pronomina)

aa) Las Formas de los Pronombres

Personales en función de sujeto

Die Formen der Subjekt-Pronomina

ab) El Empleo de los Pronombres

Personales en función de sujeto

Der Gebrauch der Subjekt-Pronomina


b) Los Pronombres Personales en función de complemento

(directos + indirectos / tónicos + átonos)

Die Objekt-Pronomina

(direkte + indirekte / betonte + unbetonte)

ba) Los Pronombres Personales Tónicos

en función de complemento (directos + indirectos)

Die betonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)

baa) Las Formas de los Pronombres Personales Tónicos

en función de complemento (directos + indirectos)

Die Formen der betonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)

bab) El Empleo de los Pronombres Personales Tónicos

en función de complemento (directos + indirectos)

Der Gebrauch der betonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)

bb) Los Pronombres Personales Átonos en función de complemento (directos + indirectos)

Die unbetonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)

bba) Las Formas de los Pronombres Personales Átonos

en función de complemento (directos + indirectos)

Die Formen der unbetonten Objekt-Pronomina

(direkte + indirekte)

bbb) El Empleo de los Pronombres Personales Átonos

en función de complemento (directos + indirectos)

Der Gebrauch der unbetonten Objekt-Pronomina

(direkte + indirekte)




c) La Posición de los Pronombres Átonos

Die Stellung der unbetonten Objekt-Pronomina

ca) los tiempos simples + compuestos

bei einfachen + zusammengesetzten Zeiten

cb) el infinitivo

beim Infinitiv

cc) el imperativo

beim Imperativ (bei der Befehlsform)

cd) el gerundio

beim Gerundium


d) Los Posesivos

Die Possessiva (die „Besitzanzeiger“)

da) Los Adjetivos Posesivos Átonos + Tónicos

Die unbetonten + betonten Possessiv-Adjektive

(die besitzanzeigenden Eigenschaftswörter)

daa) Las Formas de los Adjetivos Posesivos Átonos

Die Formen der unbetonten Possessiv-Adjektive

dab) El Empleo de los Adjetivos Posesivos Átonos

Der Gebrauch der unbetonten Possessiv-Adjektive

dac) Las Formas de los Adjetivos Posesivos Tónicos

Die Formen der betonten Possessiv-Adjektive

dad) El Empleo de los Adjetivos Posesivos Tónicos

Der Gebrauch der betonten Possessiv-Adjektive

db) Los Pronombres Posesivos (Las Formas y el Empleo)

Die Possessiv-Pronomina (die besitzanzeigenden Fürwörter)

(Die Formen und der Gebrauch)


e) Los Pronombres Relativos

Die Relativ-Pronomina (die „Bezugspronomina“)

ea) „que

eb) „el que / la que / los que / las que

ec) el cual / la cual / los cuales / las cuales

ed) „cuyo / cuya / cuyos / cuyas

ee) „cuanto / „cuanta /cuantos / cuantas

ef) „quien / quienes

eg) Los Pronombres Relativos Neutros lo que + lo cual

Die neutralen Relativ-Pronomina „lo que + lo cual


f) Los Adjetivos y Pronombres Demostrativos

Die Demonstrativa

(die hinweisenden Eigenschaftswörter + Fürwörter)

fa) Las Formas y el Empleo de los Adjetivos Demostrativos

Die Formen und der Gebrauch der Demonstrativ-Adjektive

fb) Las Formas y el Empleo de los Pronombres Demostrativos

Die Formen und der Gebrauch der Demonstrativ-Pronomina


g) Resumen de los Adjetivos y Pronombres Indefinidos

Übersicht über die Indefinit-Adjektive + -Pronomina

(die unbestimmten Adjektive und Fürwörter)


h) Resumen de los Adjetivos, Pronombres y

Adverbios Interrogativos

Übersicht über die Interrogativ-Adjektive,

-Pronomina und -Adverbien

(die Frage-Eigenschaftswörter, die Frage-Fürwörter und die Frage-Umstandswörter)






















05) Los Pronombres

Die Pronomina (Die Fürwörter)


Das Wort „Pronomen“ kommt aus dem Lateinischen und heißt wörtlich übersetzt „für ein Wort“, genauer „pro = für“ und „nomen = ein / das Wort“. Das Pronomen ersetzt also ein Substantiv, das vorher bereits genannt wurde.

Es gibt verschiedene Sorten von Pronomina. Die wichtigsten sind die Subjekt-Pronomina, die Objekt-Pronomina (direkte + indirekte), die Possessiva, die Demonstrativa, die Relativ-Pronomina sowie die Indefinit-Pronomina, auf die in diesem Kapitel ausführlich eingegangen wird.

Bei den Possessiva und den Demonstrativa gibt es neben den Pronomina auch noch die dazugehörigen Adjektive, die hier mit behandelt werden, um den Vergleich zu den Pronomina kontrastiv darzustellen.
























a) Los Pronombres Personales en función de sujeto

(Die Subjekt-Pronomina)


aa) Las Formas de los Pronombres Personales

en función de sujeto

Die Formen der Subjekt-Pronomina



Die Formen der verbundenen und unverbundenen Subjekt-Pronomina sind gleich.



Die Formen der Subjekt-Pronomina :


SINGULAR

yo - ich

tú - du

él / ella / Vd. - er / sie / Sie


PLURAL

nosotros / nosotras - wir

vosotros / vosotras - ihr

ellos / ellas / Vds. - sie / Sie


NB :

Es ist zu beachten, dass es in der 1. + 2. P.Pl. jeweils eine eigene maskuline und feminine Form gibt (nosotros / nosotras + vosotros / vosotras).

Das neutrale Subjekt „es“ wird im Spanischen nicht übersetzt.

Es regnet.“ heißt „Llueve.








ab) El Empleo de los Pronombres Personales en función de sujeto

Der Gebrauch der Subjekt-Pronomina


Im Gegensatz zum Französischen oder Deutschen ist der Gebrauch der Subjekt-Pronomina im Spanischen fakultativ.

Das Subjekt-Pronomen kann allein oder mit einer Verb-Form stehen; es kann also verbunden oder unverbunden gebraucht werden. Außer den Höflichkeitsformen „Vd.“ im Singular und „Vds.“ im Plural (im Spanischen 3.P.Sg. bzw. Pl.) und „él“, „ella“, Singular der 3. Person, sowie „ellos“, „ellas“, Plural der 3. Person, werden die Subjekt-Pronomina selten gebraucht, da die Person durch die Endung des Verbs vorbestimmt ist. Wird das Subjekt-Pronomen gesetzt, dient es der Hervorhebung oder zur Vermeidung von Missverständnissen bzgl. des Subjekts.

Das Spanische ist eine sogenannte „Pro-Drop-Sprache“. Ich möchte diesen Begriff jetzt nicht zu sehr linguistisch zerlegen. Er bedeutet, dass das Spanische die Subjekt-Pronomina bei der Verb-Form nicht setzen muss, also weg lassen (= fallen lassen) kann. Ursprung ist das englische Wort „to drop – fallen lassen“. Das Englische und das Deutsche sind allerdings „Non-Pro-Drop-Sprachen“. Bei den anderen gängigen romanischen Sprachen Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Katalanisch, Rumänisch und der Mutter aller romanischen Sprachen, dem Vulgär-Latein, ist nur das Französische keine „Pro-Drop-Sprache“.

Die meisten Sprachen im europäischen Einzugsgebiet sind „Pro-Drop-Sprachen“.













Wann werden die Subjekt-Pronomina gebraucht ?


Wenn sie


- in Sätzen ohne Verb vorkommen :


Quién lo ha hecho ?“ - „Yo.“

Wer hat das gemacht ? Ich.


- betont sind, um eine Gegenüberstellung auszudrücken :


Por qué lo hiciste tú ?“

Warum hast du das gemacht ?

Él es de Madrid, ella es de Salamanca.“

Er ist aus Madrid und sie aus Salamanca.


- das Subjekt in der 1. und 3. P.Sg. exakt bestimmen sollen, vor allem in den zusammengesetzten Zeiten, zudem z.B. im Presente de Subjuntivo“, „Imperfecto de Subjuntivo I + II“ und „Condicional Simple :


Ella ha hecho los deberes.“

Sie hat die Hausaufgaben gemacht.

No creo que él lo haga.“

Ich glaube nicht, dass er das macht / machen wird.

Yo temía que Vd. mintiera / mintiese.“

Ich habe befürchtet, dass Sie lügen würden.

Yo lo saludaría si... .“

Ich würde ihn grüßen, wenn … .


- in Verbindung mit „mismo/a - selbst“ auftreten :


Yo mismo lo he visto.“

Ich selbst habe ihn gesehen.

Nosotros mismos no lo haríamos.“

Wir selbst würden es nicht machen.



b) Los Pronombres Personales en función de complemento

(directos + indirectos / tónicos + átonos)

Die Objekt-Pronomina

(direkte + indirekte / betonte + unbetonte)


Die Objekt-Pronomina können im Spanischen entweder ein direktes Objekt (Akkusativ) als auch ein indirektes Objekt (Dativ) vertreten. Die direkten und indirekten Objekt-Pronomina unterscheiden sich von der Form her nur in der 3.P.Sg. + Pl..

Die betonten Objekt-Pronomina können alleine stehen, während die unbetonten nur in Verbindung mit einer Verb-Form benutzt werden können.



ba) Los Pronombres Personales Tónicos

en función de complemento (directos + indirectos)

Die betonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)


Betonte Objekt-Pronomina heißt, dass sie allein stehen können, auch ohne Verbindung mit einem Verb.



baa) Las Formas de los Pronombres Personales Tónicos

en función de complemento (directos + indirectos)

Die Formen der betonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)


Die Formen der betonten Objekt-Pronomina im Dativ und Akkusativ sind gleich denen der Subjekt-Pronomina mit Ausnahme der 1. + 2. P.Sg., die „“ + „ti“ lauten Sieh Seite 5 in diesem Kapitel !

Die Reflexiv-Pronomina im Dativ und Akkusativ stimmen mit Ausnahme der 3.P.Sg. + Pl., die „sí“ statt „se“ lauten, überein.









Die Formen der betonten Objekt-Pronomina

und der Reflexiv-Pronomina im Dativ und Akkusativ :


SINGULAR

DATIV / AKKUSATIV

PLURAL

DATIV / AKKUSATIV

- mir / mich (m / f)

me - mir / mich (m / f) (reflexiv)

nosotros / nosotras - uns

nos - uns (m / f) (reflexiv)

ti - dir / dich (m / f)

te - dir / dich (m / f) (reflexiv)

vosotros / vosotras - euch

os - euch (reflexiv)

él / ella / Vd. -

ihm / ihr / Ihnen (m / f)

ihn / sie / Sie (m / f)

sí - sich (m / f) (reflexiv)

ellos / ellas / Vds. -

ihnen (m / f) / Ihnen (m / f)

sie (m / f) / Sie (m / f)

sí - sich (m / f) (reflexiv)



bab) El Empleo de los Pronombres Personales Tónicos

en función de complemento (directos + indirectos)

Der Gebrauch der betonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)


Die betonten Objekt-Pronomina werden gebraucht, wenn


a) eine Präposition vorausgeht :


A quién has visto ?“ - „A ti.“

Wen hast du gesehen ? Dich.

Con quién hablaste ayer ?“ - „Con ella.“

Mit wem hast du gestern gesprochen ? - Mit ihr.

Este regalo es para ti.“

Dieses Geschenk ist für dich.

Están burlándose de nosotros.“

Sie machen sich gerade über uns lustig.

Haré todo por Vd..“

Ich werde alles für Sie tun.

Ellos piensan sólo en sí mismos“.

Sie denken nur an sich selbst.



b) das direkte oder indirekte Objekt durch ein Pronomen verstärkt werden soll. Das entsprechende unbetonte Pronomen muss ebenfalls stehen :


A mí eso no me interesa.“ - Mich interessiert das nicht.

A ti no tengo que decírtelo.“ - Dir muss ich das nicht sagen.

Por qué no nos lo dieron a nosotros ?“ -

Warum haben sie es uns nicht gegeben ?


c) die Person exakt bestimmt werden soll :


Hay que decirle a él.“ - Man muss es ihm sagen.

Hay que decirle a ella. - Man muss es ihr sagen.

Hay que decirle a Vd.. - Man muss es Ihnen sagen.

d) etwas gegenüber gestellt wird :


Me lo dieron a mí y no a él.“

Sie haben es mir und nicht ihm gegeben.


e) ein weiteres, nicht pronominales Objekt folgt :


Nos escribieron a nosotros y a nuestros vecinos.“

Sie haben uns und unseren Nachbarn geschrieben.


NB :

- Die Präpositionen „entre“, „excepto“, „incluso“ und „según“ verlangen das Subjekt-Pronomen.


Entre yo y Vd. nunca ha habido problemas.“

Zwischen mir und Ihnen hat es nie Probleme gegeben.

Todos han pasado el examen excepto tú.“

Alle haben die Prüfung geschafft außer dir.

Todos se han burlado de mí incluso tú.“

Alle haben mich ausgelacht, auch du.

Según yo, el examen era muy fácil.“

Meiner Meinung nach war die Prüfung sehr leicht.

- Wird „con“ mit „“, „ti“ oder „“ verbunden, ergeben sich folgende Sonder-Formen :


Präposition con

betontes Pronomen

verbundene Form

con

conmigo

con

ti

contigo

con

consigo


Quieres salir conmigo ?“ - Willst du mit mir ausgehen ?

No quiero hablar contigo.“ - Ich will nicht mit dir sprechen.

Él lleva el pasaporte consigo.“ - Er hat seinen Ausweis bei.


bb) Los Pronombres Personales Átonos

en función de complemento (directos + indirectos)

Die unbetonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)


Unbetonte Objekt-Pronomina heißt, dass sie nicht allein stehen können. Sie müssen immer eine Verb-Form, welche auch immer, bei sich haben.

Das direkte Objekt ist immer Akkusativ, das indirekte immer Dativ.


Es gibt einzelne unbetonte Pronomina (Él me dio el regalo.“) oder auch Doppel-Pronomina, die untereinander kombiniert werden können (Él me lo dio. - Se la dijimos.“). Mehr Informationen zu diesem Thema unter Punkt 5bb b) – „Der Gebrauch der unbetonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)“.











bba) Las Formas de los Pronombres Personales Átonos

en función de complemento (directos + indirectos)

Die Formen der unbetonten Objekt-Pronomina (direkte + indirekte)



Die Formen der unbetonten direkten Objekt-Pronomina :


SINGULAR

Form des Pronomens

Übersetzung

me (auch reflexiv)

mich

te (auch reflexiv)

dich

le / lo (m)

ihn / Sie (m)

la (f)

sie / Sie (f)

se (reflexiv)

sich



PLURAL

Form des Pronomens

Übersetzung

nos (auch reflexiv)

uns

os (auch reflexiv)

euch

les / los (m)

sie / Sie (m)

las (f)

sie / Sie (f)

se (reflexiv)

sich


Die Pronomina für die Höflichkeitsform in Singular und Plural (Vd. + Vds.) heißen „le / lo (m / Sg.)“, „la (f / Sg.)“ und „les / los (m / Pl.)“ bzw. „las (f / Pl.)“.


Apostrophierte Formen existieren im Spanischen nicht, selbst wenn das dem Pronomen folgende Wort mit Vokal beginnt.


Él me invita. - Ellos te ayudan. - Nosotros te apreciamos.



Die Formen der unbetonten indirekten Objekt-Pronomina :


SINGULAR

Form des Pronomens

Übersetzung

me (auch reflexiv)

mir

te (auch reflexiv)

dir

le (m / f)

ihm / ihr / Ihnen

se (reflexiv)

sich


PLURAL

Form des Pronomens

Übersetzung

nos (auch reflexiv)

uns

os (auch reflexiv)

euch

les (m / f)

ihnen / Ihnen

se (reflexiv)

sich


In der 3.P.Sg. und Pl. existiert nur jeweils 1 Form für beide Genera.

Die Pronomina für die Höflichkeitsform in Singular und Plural (Vd. + Vds.) heißen „le (m + f / Sg.)“, und „les“ (m + f / Pl.)“.

















bbb) El Empleo de los Pronombres Personales Átonos

en función de complemento (directos + indirectos)

Der Gebrauch der unbetonten Objekt-Pronomina

(direkte + indirekte)


Die unbetonten Objekt-Pronomina ersetzen ein Personen- oder Sach-Objekt im Akkusativ (direkt) oder Dativ (indirekt).


Es gibt Einzel-Pronomen sowie Doppel-Pronomina, die eine Kombination eines direkten und indirekten Pronomens sind.

Adverbial-Pronomina wie im Französischen („y + en“) und Italienischen („ci (vi) + ne“) gibt es im Spanischen nicht.


Él no me comprende.“

Er versteht mich nicht.

La invitamos.“

Wir laden sie (f / Sg.) ein.

Esto nos ha sorprendido.“

Das hat uns überrascht.

No queremos darle el libro a Vd. .“

Wir wollen Ihnen das Buch nicht geben.

Quisiera tener este libro. Cómpramelo !“

Ich möchte dieses Buch. Kaufe es mir !

Te doy el dinero.“

Ich gebe dir das Geld.

Qué me recomiendas ?“

Was empfiehlst du mir ?

Él se ha lavado las manos.“

Er hat sich die Hände gewaschen.

No puedo deciros la verdad.“

Ich kann euch nicht die Wahrheit sagen.









Escribidles una carta !“

Schreibt ihnen (m - f / Pl.) einen Brief !

Dígaselo !“ - „No se lo diga !“

Sagen Sie es ihm / ihr ! - Sagen Sie es ihm / ihr nicht !

Estaba explicándoselo cuando sonó el teléfono.“

Ich war gerade dabei, es ihm / ihr zu erklären, als das Telefon klingelte.

De no decírselo tú, se lo digo yo.“

Wenn du es ihm / ihr nicht sagst, sage ich es ihm / ihr.


NB :

- In Spanien sind neben „lo“ und „los“ auch „le“ und „les“ als Akkusativ-Pronomina gebräuchlich; in Lateinamerika wird ausschließlich „lo“ und „los“ benutzt. Man muss darauf achten, ob „le“ und „les“ einen Akkusativ oder Dativ vertreten. Es gibt umgangssprachlich viele falsche Pronomina-Anwendungen, die im formellen Spanisch aber alle abzulehnen sind. Nur die in den Tabellen auf den Seiten 12+13 genannten Pronomina sind korrekt. Die Pronomina „lo“ und „los“ sind vorzuziehen, da dann eine Verwechslung mit den Dativ-Pronomina auszuschließen ist.

- le“ und „les“ haben als indirekte Pronomina nur eine Form. Ob man ein maskulines oder feminines Objekt meint, muss man aus dem Kontext erschließen. Man kann aber auch ein unverbundenes Subjekt-Pronomen anschließen, um den Bezug deutlich zu machen.


Le doy el libro“.

Ich gebe ihm / ihr das Buch.

Le doy el libro a él.“

Ich gebe ihm das Buch.

Le doy el libro a ella“.

Ich gebe ihr das Buch.


Les doy el libro.“

Ich gebe ihnen (m / f) das Buch.

Les doy el libro a ellos.“

Ich gebe ihnen (z.B. den Männern) das Buch.

Les doy el libro a ellas.“

Ich gebe ihnen (z.B. den Frauen) das Buch.

Kombination von 2 unbetonten Objekt-Pronomina :


Bei der Kombination von 2 Pronomina ist eins immer ein direktes, das andere immer ein indirektes, wobei das indirekte immer vor dem direkten steht.

Die Reflexiv-Pronomina, die entweder Dativ oder Akkusativ sind und können mit den anderen Pronomina auch kombiniert werden.

Zu beachten ist, dass die Dativ-Pronomina „le“ und „les“ in Kombination mit den Akkusativ-Pronomina „lo“, „la“, „los“ und „las“ in „se“ verwandelt werden. Um klarzumachen, wer mit „se“ gemeint ist, kann man das betonte Subjekt-Pronomen anfügen.

Nachfolgend eine Liste der Kombinationen der unbetonten Objekt-Pronomina :


PRONOMINA AKKUSATIV

Singular / Plural

PRONOMINA DATIV

Singular / Plural


lo


la


los


las

me

me lo

me la

me los

me las

te

te lo

te la

te los

te las

le

se lo

se la

se los

se las

nos

nos lo

nos la

nos los

nos las

os

os lo

os la

os los

os las

les

se lo

se la

se los

se las

se (reflexiv / Sg. - Pl.)

se lo

se la

se los

se las


Él no me lo ha dicho.“

Er hat es mir nicht gesagt.

Te lo compraremos.“

Wir werden es dir kaufen.

Entrégamelo !“

Überreiche es mir !

No voy a contártelo.“

Ich werde es dir nicht erzählen.

Habiéndoselo dicho, me enteré que … .“

Nachdem ich es ihm / ihr gesagt hatte, erfuhr ich, dass … .

NB :

- Werden die unbetonten Objekt-Pronomina an eine finite (z.B. Imperativ) oder infinite Verb-Form (z.B. Infinitiv / Gerundium) gehängt, werden sie zusammen geschrieben.


Se lo puedo decir a él.“ - Ich kann es ihm sagen.

Puedo decírselo a él“. - Ich kann es ihm sagen.


Viéndonos, él se acercó.“ - Als er uns sah, näherte er sich.

Estoy lavándome.“ / „Me estoy lavando.“ -

Ich wasche mich gerade.


Cuéntennoslo !“ - Erzählen Sie (Pl.) es uns !

Hazlo !“ - Mache es !


Dies ist beim Infinitiv, Gerundium und bejahten Imperativ der Fall. Beim Infinitiv (Sieh Seiten 20-22 !) und Gerundium (Sieh Seite 24 !) können die Pronomina vor- oder nachgestellt werden; beim bejahten Imperativ (Sieh Seiten 22 / 23 !) werden die Pronomina immer angehängt.

Beim Anhängen der Pronomina ist auf eine eventuell notwendige Akzentsetzung zu achten.


Se lo puedo decir a él. / Puedo decírselo a él.

Me estoy lavando. / Estoy lavándome.

Devuelve el libro al alumno ! / Devuélveselo !


Es wird immer die gleiche Silbe betont wie bei der Form ohne Pronomen. Deswegen muss gegebenenfalls der Akzent gesetzt werden.









- Kombinationen, in denen die direkten Pronomina der 3. Person lo“, „la“, „los“ und „las“ nicht vorkommen, sind zwar möglich, werden aber gemieden; stattdessen wird das indirekte Objekt als betontes Pronomen nachgestellt.


Él te me recomienda.“ - Er empfiehlt dich mir.

Stattdessen : „Él te recomienda a mí.“


Yo te le confío.“ - Ich vertraue dich ihr an.

Stattdessen : „Yo te confío a ella.“


- Kombinationen mit dem Reflexiv-Pronomen „se“ sind möglich, wobei das Reflexiv-Pronomen immer an 1. Stelle steht.


Él se me presenta.“ - Er stellt sich mir vor.

Ellos se nos presentan.“ - Sie stellen sich uns vor.


- Unpersönliches „se“, kombiniert mit einem weiteren Pronomen, steht ebenfalls immer an 1. Stelle.


Se me dijo que … .“ - Man sagte mir, dass … .


















c) La Posición de los Pronombres Átonos

Die Stellung der unbetonten Objekt-Pronomina


Bei der Stellung im Satz muss man 4 verschiedene Möglichkeiten unterscheiden :


- bei einfachen Zeiten und zusammengesetzten Zeiten

- beim Infinitiv

- beim Imperativ

- beim Gerundium



ca) los tiempos simples + compuestos

bei einfachen + zusammengesetzten Zeiten


Bei den einfachen Zeiten („Presente, Imperfecto, Pretérito Indefinido, Futuro Imperfecto, Condicional Simple“ etc.) steht das Pronomen zwischen Subjekt und konjugierter Verb-Form.

Bei den zusammengesetzten Zeiten („Pretérito Perfecto, Pretérito Pluscuamperfecto, Futur Perfecto, Condicional Compuesto“ etc.) steht das Pronomen zwischen Subjekt und konjugierter Verb-Form, d.h. vor dem konjugierten Hilfsverb „haber“, aber nie vor dem Partizip.


Las veo en el hotel.“ Ich sehe sie (f / Pl.) im Hotel.

Le entregó el dinero a él.“ Er übergab ihm das Geld.

La ayudaría ?“ Würdest du ihr helfen ?

Nosotros los comíamos.“ Wir haben sie gegessen.

Vosotros nos lo habéis dado ?“ Habt ihr es uns gegeben ?

Me he levantado temprano.“ Ich bin früh aufgestanden.

Ya nos lo había contado.“ Er hatte es uns bereits erzählt.

Los libros, él nos los dará.“ Die Bücher wird er uns geben.








cb) el infinitivo

beim Infinitiv


Die Objekt-Pronomina können bei Infinitiv-Konstruktionen entweder an den Infinitiv gehängt oder auch vorangestellt werden.

Taucht in der Infinitiv-Konstruktion kein Hilfs- oder Modalverb auf, werden sie Pronomina immer angehängt.


No tengo ganas de acompañarte.“

Ich habe keine Lust, dich zu begleiten.

Se despidió sin decírmelo.“

Er verabschiedete sich, ohne es mir zu sagen.

No estoy interesado en ayudarla.“

Ich habe kein Interesse, ihr zu helfen.



Bei den Verben der Wahrnehmung, bei „dejar (zulassen)“ oder „hacer (veranlassen)“, stehen die Pronomina entweder beim Verb der Wahrnehmung oder bei „dejar“ bzw. „hacer :


La veía llegar.“ / „Veía llegarla.“

Ich sah, wie sie ankam. (Ich sah sie ankommen.)

Déjalos jugar !“ / „Deja jugarlos !“

Lasse sie spielen !

Se lo hizo saber.“ / „Hizo sabérselo.“

Er teilte es ihm / ihr / Ihnen mit.

Hazlo venir !“ / „Haz venirlo !“

Lasse ihn kommen !











NB :

- Achte auf den Bedeutungsunterschied !


Te oí llamar.“ - Ich hörte dich rufen.

Oí llamarte.“ - Ich hörte, wie du gerufen wurdest.


- Bildet das Pronomen mit dem Verb eine Einheit, wird es an den Infinitiv angehängt.


Los entendimos reñirse.“ - Wir hörten, wie sie sich stritten.

Déjame pensarlo !“ - Lass mich es überdenken !



Bei den Modalverben „deber (müssen)“, „poder (können)“, „querer (wollen)“, „saber (wissen / können)“, „soler (gewohnt sein)“ usw. stehen die Pronomina ohne Bedeutungsunterschied vor dem Modalverb oder werden an den Infinitiv gehängt.


Se lo debes dar.“ / „Debes dárselo.“

Du musst es ihm geben.

Vd. nos lo quiere decir ?“ / „Vd. quiere decírnoslo ?“

Wollen Sie es uns sagen ?

No sé te lo explicar. „ / „No sé explicártelo.“

Ich kann es dir nicht erklären.


NB :

- Bei preferir (vorziehen)“ und „necesitar (brauchen / müssen)“ stehen die Pronomina immer beim Infinitiv.


Prefiro acompañarte.“

Ich ziehe es vor, dich zu begleiten.

No necesitáis darnos los documentos.“

Ihr braucht uns die Dokumente nicht (zu) geben.






- Bei „mandar (veranlassen)“ und „es preciso + Infinitiv“ (müssen) ergibt sich ein Bedeutungsunterschied, je nachdem, ob die Pronomina voran- oder nachgestellt werden.


Le mandé escribir una carta.“

Ich ließ ihn einen Brief schreiben.

Mandé escribirle una carta.“

Ich ließ ihm einen Brief schreiben.


Le es preciso decir la verdad.“

Er / Sie muss die Wahrheit sagen.

Es preciso decirle la verdad.“

Man muss ihm / ihr die Wahrheit sagen.


cc) el imperativo

beim Imperativ (bei der Befehlsform)


Beim Imperativ ist die Regel eindeutig. Beim bejahten Imperativ werden die Pronomina immer an die Verb-Form gehängt; beim verneinten Imperativ stehen sie immer vor der konjugierten Verb-Form; dieses ist immer eine Form des „Presente de Subjuntivo:


Devolvédnoslo !“ Gebt es uns zurück !

Dígaselo !“ Sagen Sie (Sg.) es ihm !

Cuéntennoslo !“ Erzählen Sie (Pl.) es uns !

Acérquense !“ Treten Sie (Pl.) näher !

Probadlo !“ Probiert es aus !

Explícamelo !“ Erkläre es mir !


Sentémonos !“ Setzen wir uns !

Escríbanos una carta“ ! Schreiben Sie (Sg.) uns einen Brief !

Quéjate de esto !“ Beschwere dich darüber !

Hazlo !“ Mache es !

Córtele los panes !“ Schneiden Sie ihm die Brote !




NB :

Achte darauf, den Akzent richtig zu setzen, wenn Pronomina an die Verb-Form gehängt werden ! Die Regel besagt, dass immer die gleiche Silbe betont werden muss wie ohne die Pronomina.


Busca tu cuaderno !“ - „Búscalo !“

Suche dein Heft ! - Suche es !

Haga tus deberes !“ - „Hágalos !“

Machen Sie Ihre Hausaufgaben ! - Machen Sie sie !

Devolved los libros a vuestro profesor !“ - „Devolvédselos !“

Gebt eurem Lehrer die Bücher zurück ! - Gebt sie ihm zurück !

Prepare la comida a su niño !“ - „Prepáresela !“

Bereiten Sie Ihrem Kind das Essen vor ! - Bereiten Sie es ihm vor !



Nachstehend die verneinten Imperativ-Formen der vorangehenden bejahten Imperativ-Formen (Seiten 22) :


No nos lo devolváis !“ Gebt es uns nicht zurück !

No se lo diga !“ Sagen Sie (Sg.) es ihm nicht !

No nos lo cuenten !“ Erzählen Sie (Pl.) es uns nicht !

No se acerquen !“ Treten Sie (Pl.) nicht näher !

No lo probéis ! Probiert es nicht aus !

No me lo expliques !“ Erkläre es mir nicht !

No nos sentemos !“ Setzen wir uns nicht !

No nos escriba una carta“ ! Schreiben Sie (Sg.) uns keinen Brief !

No te quejes de esto !“ Beschwere dich nicht darüber !

No lo hagas !“ Mache es nicht !

No le corte los panes !“ Schneiden Sie ihm die Brote nicht !










cd) el gerundio

beim Gerundium

Die Objekt-Pronomina werden an das reine Gerundium gehängt. Bei den sogenannten Verbal-Periphrasen (Sieh auch Kapital 09 - „Las Perífrasis Verbales“ !) „estar“, „seguir“, „continuar“, „andar“, „ir“, „venir“ und „llevar“ usw. + Gerundium können die Objekt-Pronomina entweder dem konjugierten Verb vorangehen oder werden an das Gerundium gehängt. Bei „estar“ stehen sie meist davor. Die Voranstellung hat den Vorteil, dass man nicht auf die richtige Akzentsetzung achten muss, was beim Anhängen der Pronomina der Fall ist.


Viéndonos, él se acercó.“

Als er uns sah, näherte er sich.

No habiéndolo hecho yo, mi madre estaba enojada.“

Da ich es nicht gemacht hatte, war meine Mutter sauer.

Estoy lavándome.“ / „Me estoy lavando.“

Ich wasche mich gerade.

Va haciéndoseme tarde.“ / „Se me va haciendo tarde.“

Es wird langsam spät für mich.

Ella continúa afirmándolo.“ / „Ella lo continúa afirmando.“

Sie behauptet es weiterhin.

















d) Los Posesivos

Die Possessiva (die „Besitzanzeiger“)


Die Possessiva zeigen den Besitz einer Sache an. Man unterscheidet Possessiv-Adjektive, die ein Substantiv begleiten. Diese werden oft fälschlicherweise als Possessiv-Pronomina bezeichnet. Die Possessiv-Pronomina stehen alleine und ersetzen ein Substantiv, was die Funktion eines Pronomens ist.

Sowohl die Possessiv-Adjektive als auch die -Pronomina richten sich nach dem Bezugswort in Numerus (Anzahl) und Genus (Geschlecht).



da) Los Adjetivos Posesivos Átonos + Tónicos

Die unbetonten + betonten Possessiv-Adjektive

(die besitzanzeigenden Eigenschaftswörter)


Die Possessiv-Adjektive, sowohl die betonten als auch die unbetonten, richten sich in Numerus und Genus nach dem Bezugswort. Während man bei den unbetonten Formen nur bei „nuestro / nuestra“ und „vuestro / vuestra“ das Genus sehen kann, sind die betonten Formen klar definiert; nämlich „mío / mía“ usw.. Die unbetonten Formen stehen immer vor den Substantiv, wohingegen die betonten Formen dem Substantiv nachgestellt werden.















daa) Las Formas de los Adjetivos Posesivos Átonos

Die Formen der unbetonten Possessiv-Adjektive



DIE FORMEN DER UNBETONTEN POSSESSIV-ADJEKTIVE

SINGULAR + PLURAL


POSSESSIV-ADJEKTIV

ÜBERSETZUNG

mi (m / f) - mis (m / f)

mein(e) - meine

tu (m / f) - tus (m / f)

dein(e) - deine

su (m / f) - sus (m / f)

sein(e) / ihr(e) / Ihr(e) -

seine / ihre / Ihre

nuestro / nuestra -

nuestros / nuestras

unser(e) - unsere

vuestro / vuestra -

vuestros / vuestras

euer / eure - eure

su (m / f) - sus (m / f)

ihr(e) / Ihr(e) - ihre / Ihre




dab) El Empleo de los Adjetivos Posesivos Átonos

Der Gebrauch der unbetonten Possessiv-Adjektive


Die unbetonten Possessiv-Adjektive gehen dem Substantiv stets voraus :


Dónde está tu libro ?“

Wo ist dein Buch ?

Mi llave está en la mesa.“

Der Schlüssel liegt auf dem Tisch.

Tu padre no trabaja.“

Dein Vater arbeitet nicht.

Nuestro vecino es una persona simpática.“

Mein Nachbar ist eine sympathische Person.

Vuestras hijas aprenden mucho.“

Eure Töchter lernen viel.

Wenn aus „su / sus“ nicht eindeutig zu sehen ist, welche Person gemeint ist, kann man ein zusätzliches „de“ + Subjekt-Pronomen nachstellen. Das Possessiv-Adjektiv kann erhalten bleiben oder durch den bestimmten Artikel ersetzt werden.


Ayer encontré su libro.“

Gestern fand ich sein / ihr (f/Sg.) / ihr (m+f/Pl.) / Ihr (Sg./Pl.) Buch.


An der deutschen Übersetzung sieht man das Problem. Um Klarheit zu schaffen, kann man die Sätze folgendermaßen umformen :


Ayer encontré su / el libro de él.

de ella.

de ellos.

de ellas.

de Vd..

de Vds..


Dadurch wird der Bezug klar.


dac) Las Formas de los Adjetivos Posesivos Tónicos

Die Formen der betonten Possessiv-Adjektive


DIE FORMEN DER BETONTEN POSSESSIV-ADJEKTIVE

SINGULAR + PLURAL


POSSESSIV-ADJEKTIV

ÜBERSETZUNG

mío / mia - míos / mías

mein / meine - meine

tuyo / tuya - tuyos / tuyas

dein / deine - deine

suyo / suya - suyos / suyas

sein / ihr(e) / Ihr(e) -

seine / ihre / Ihre

nuestro / nuestra -

nuestros / nuestras

unser / unsere - unsere

vuestro / vuestra -

vuestros / vuestras

euer / eure - eure

suyo / suya - suyos / suyas

ihr(e) / Ihr(e) - ihre / Ihre

dad) El Empleo de los Adjetivos Posesivos Tónicos

Der Gebrauch der betonten Possessiva-Adjektive


In Spanischen sind die betonten Possessiv-Adjektive gleich den Possessiv-Pronomina.


Im Spanischen stehen diese nach einem Substantiv ohne Artikel, wenn sie von den Verben „tener“ oder „ser“, dem unbestimmten Artikel, einem Indefinit-Adjektiv (unbestimmtes Adjektiv), einem Zahlwort oder einem Demonstrativ-Adjektiv abhängen. In diesen Fällen stehen sie nicht allein.


No es asunto tuyo.“

Das ist nicht deine Angelegenheit.

Mi vecino es muy amigo mío.“

Mein Nachbar ist ein guter Freund von mir.

No teníamos noticias vuestras.“

Wir hatten keine Nachricht von euch.

Ha visto Vd. a un amigo mío ?“

Haben Sie einen Freund von mir gesehen ?

Algunos vecinos míos son muy amables.“

Einige meiner Nachbarn sind sehr nett.

Ayer mi padre recibió dos cartas vuestras.“

Gestern erhielt mein Vater 2 Briefe von euch.

En este país nuestro se vive bien.“

In diesem unserem Land lebt es sich gut.














db) Los Pronombres Posesivos (Las Formas y el Empleo)

Die Possessiv-Pronomina (die besitzanzeigenden Fürwörter)

(Die Formen und der Gebrauch)


Die Possessiv-Pronomina ersetzen ein Substantiv und müssen allein stehen. Sie richten sich in Anzahl und Geschlecht (Numerus und Genus) nach dem Bezugswort, das sie ersetzen. Sie können von keinem Substantiv begleitet werden. Sie können mit den bestimmten Artikeln „el“, „la“, „los“ und „las“ stehen. Sie sind mit den betonten Possessiv-Adjektiven identisch.



DIE FORMEN DER POSSESSIV-PRONOMINA

SINGULAR + PLURAL


POSSESSIV-PRONOMINA

ÜBERSETZUNG

SINGULAR

(el) mío / (la) mía -

(los) míos / (las) mías

meiner / meine - meine

(el) tuyo / (la) tuya -

(los) tuyos / (las) tuyas

deiner / deine - deine

(el) suyo / (la) suya -

(los) suyos / (las) suyas

seine(r) / ihre(r) / Ihre(r) -

seine / ihre / Ihre

PLURAL

(el) nuestro / (la) nuestra -

(los) nuestros / (las) nuestras

unserer / unsere - unsere

(el) vuestro / (la) vuestra -

(los) vuestros / (las) vuestras

eurer / eure - eure

(el) suyo / (la) suya -

(los) suyos / (las) suyas

ihr(e) / Ihr(e) – ihre / Ihre


Bei den Possessiv-Pronomina ist der bestimmte Artikel fakultativ.


Die Formen der Possessiv-Pronomina sind also gleich denen der betonten Possessiv-Adjektive, die dem Substantiv folgen und ohne den bestimmten Artikel stehen.

Der Gebrauch der Possessiv-Pronomina :


Die Possessiv-Pronomina werden gebraucht,


- um die Wiederholung eines Substantivs zu vermeiden :


Mi coche está roto.“ - „Me dejas el tuyo ?“

Mein Auto ist kaputt. - Gibst du mir deins ?

Tengo mi opinión y tú tienes la tuya.“

Ich habe meine Meinung und du deine.


- wenn ser oder parecer als Prädikatsnomen auftreten :


Ese libro es vuestro.“

Jenes Buch ist eures.

Aquel coche no parecía el suyo.

Das Auto dort drüben schien nicht seines / ihres / Ihres zu sein.


-

wenn sich im Deutschen 2 Possessiv-Adjektive

auf 1 Substantiv beziehen :


Tu hermano y el mío están dando un paseo.“

Dein und mein Bruder gehen gerade spazieren.















e) Los Pronombres Relativos

Die Relativ-Pronomina (die „Bezugspronomina“)


Relativ-Pronomina, auch „Bezugspronomina“ oder bezügliche Fürwörter genannt, leiten Nebensätze, hier Relativ-Sätze, ein. Sie ersetzen ein Substantiv eines übergeordnetes Satzes, mit dem sie in Numerus und Genus übereinstimmen müssen - wenn sie veränderlich sind („el cual / la cual / los cuales / las cuales - cuyo / cuya / cuyos / cuyas“ usw.); es gibt allerdings auch unveränderliche Relativ-Pronomina, wie z.B. „que.



Es gibt einschränkende Relativ-Sätze (oraciones de relativo específicas) und erläuternde Relativ-Sätze (oraciones de relativo explicativas).

Die in einem einschränkenden Relativ-Satz enthaltene Information ist für das Verständnis des Hauptsatzes wichtig; sie wird nicht durch Kommata abgetrennt.

Die in einem erläuternden Relativ-Satz enthaltene Information ist für das Verständnis des Hauptsatzes unwichtig; sie wird durch Kommata abgetrennt.



















ea) que


que“ ist ein einfaches Relativ-Pronomen. Dieses ist Subjekt oder direktes Objekt des Relativ-Satzes. In Subjekt-Funktion (S) heißt es „der/die/das (Sg.) + die (Pl.)“ oder „welcher/welche/welches (Sg.) + welche (Pl.)“; in Objekt-Funktion (O) heißt es im Deutschen „den/die/das (Sg.) + die (Pl.)“ oder „welchen/welche/welches (Sg.) + welche (Pl.)“. Es ist unveränderlich und kann sich auf Personen und Sachen beziehen.


Ayer vi a la señora que (S) habla cinco idiomas.“

Gestern habe ich die Frau gesehen, die 5 Sprachen spricht.

La bicicleta, que (S) está en el escaparate, me gusta mucho.“

Das Fahrrad, das im Schaufenster steht, gefällt mir sehr.

El teléfono móvil, que (O) compraste ayer, fue muy caro.“

Das Mobiltelefon, das du gestern gekauft hast, war sehr teuer.

Encontraste las llaves que (O) habías perdido el mes pasado ?“

Hast du die Schlüssel gefunden, die du letzten Monat verloren hast ?


que“ kann auch mit Präpositionen verbunden werden, vornehmlich mit einsilbigen. Sie steht dann meist für Dinge.


La teoría en que se basa este libro es incorrecta.“

Die Theorie, auf der dieses Buch beruht, ist nicht richtig.

Cuáles son los países con que linda Francia ?“

An welche Länder grenzt Frankreich ?


NB :

- Nach den Präpositionen „sin“ und „por“ darf nicht „que“ stehen, sondern nur eine Form von „el que“ oder „el cual“, da „sin que - ohne“ und „porque - weil“ Konjunktionen sind und so Verwechslungen möglich sind.


Esta es la razón por la que / la cual no pudieron venir.“

Das ist der Grund, warum sie nicht kommen konnten.

Este es el libro sin el que / el cual no puede hacer la traducción“.

Das ist das Buch, ohne das er die Übersetzung nicht machen kann.

eb) el que / la que / los que / las que


el que“ ist ein zusammengesetztes Relativ-Pronomen. Es ist veränderlich und geht mit den Präpositionen „a“ und „de“ Verbindungen mit dem bestimmten maskulinen Artikel im Singular (al que“ + „del que“) ein und kann sich auf Personen und Sachen beziehen. Es muss in Numerus und Genus mit seinem Bezugswort übereinstimmen.


Eine Form von „el que“ wird benutzt


-

, um einen Bezug klarzustellen, der mit que

nicht möglich ist; es steht dann für que :


La hija de mi amigo, la que habla cinco idiomas, nos visita.“

Die Tochter meines Freundes, die 5 Sprachen spricht, besucht uns.

La hija de mi amigo, el que habla cinco idiomas, nos visita.“

Die Tochter meines Freundes, der 5 Sprachen spricht, besucht uns.


Durch den Gebrauch der Form „la que“ bzw. „el que“ wird klar, wer die 5 Sprachen spricht.


-

, wenn sie wie que von einer einsilbigen Präposition

begleitet wird, und zwar für Dinge und Personen :


El muchacho con el que hablaste ayer era un amigo.“

Der Junge, mit dem du gestern gesprochen hast, war ein Freund.

Los dolores, de los que padece, son muy vehementes.“

Die Schmerzen, an denen er leidet, sind sehr heftig.

El autor del que se trata es muy conocido.“

Der Autor, um den es geht, ist sehr bekannt.






- , wenn es eine verallgemeinernde Bedeutung hat :


Tú no eres de los que creen eso.“

Du gehörst nicht zu denen, die das glauben.

Los que hayan aprobado el primer curso podrán participar en el segundo.“

Diejenigen, die den ersten Kurs bestanden haben, können am zweiten teilnehmen.


NB :

Beachte den Modus „Subjuntivo“ im Nebensatz !

(Siehe auch Kapitel 06CCe) - El Verbo - Subjuntivo - El Empleo del „Subjuntivo - Der Gebrauch des „Subjuntivo“ !)



ec) „el cual / la cual / los cuales /las cuales


el cual“ ist ein zusammengesetztes Relativ-Pronomen. Es ist veränderlich und geht mit den Präpositionen „a“ und „de“ Verbindungen mit dem bestimmten maskulinen Artikel im Singular (al cual“ + „del cual“) ein und kann sich auf Personen und Sachen beziehen. Es muss in Numerus und Genus mit seinem Bezugswort übereinstimmen.

Der Gebrauch ist deckungsgleich mit „el que; es steht aber hauptsächlich nach mehrsilbigen Präpositionen.


La casa encima de la cual se eleva la antena me pertenece.“

Das Haus, auf dem die Antenne steht, gehört mir.


Darüber hinaus hat „el cual“ partitive Funktion, da es einen Teilungsartikel in der spanischen Sprache nicht gibt :


Tengo cinco hijos, cada uno de los cuales ha aprobado su aprendizaje.“

Ich habe 5 Kinder, von denen jedes die Ausbildung bestanden hat.




ed) cuyo / cuya / cuyos / cuyas


cuyo“ ist ein einfaches Relativ-Pronomen. Es ist veränderlich. Es wird mit „deren / dessen“ übersetzt und richtet sich - anders als im Deutschen - in Numerus und Genus nach dem folgenden Substantiv. „cuyo“ tritt auch mit Präpositionen zusammen auf.


Mi hija habla con una chica cuyo padre trabaja en Francia.“

Meine Tochter spricht mit einem Mädchen, dessen Vater in Frankreich arbeitet.

Mi vecino, a cuya hermana encontré en Madrid, frecuenta un curso de español.“

Mein Nachbar, dessen Schwester ich in Madrid getroffen habe, besucht einen Spanisch-Kurs.

Este es el diccionario sin cuya ayuda yo no habría conseguido traducir el texto.“

Das ist das Wörterbuch, ohne dessen Hilfe es mir nicht gelungen wäre, den Text zu übersetzen.


NB :

Statt „cuyo“ kann auch eine Form von „del cual“ stehen.


Este es el diccionario sin ayuda del cual no habría conseguido traducir el texto.“

Das ist das Wörterbuch, ohne dessen Hilfe es mir nicht gelungen wäre, den Text zu übersetzen.













ee) cuanto / cuanta/ cuantos / cuantas


cuanto“ ist ein einfaches Relativ-Pronomen und bedeutet „alles, was“ oder „alle, die“. Es ist ein Synonym zu „todo lo que“ und „todos los que“. Es ist veränderlich und muss in Numerus und Genus mit seinem Bezugswort übereinstimmen.

cuanto“ kann eine Präposition vorangehen.


Me mostró cuanto tenía.“

Er zeigte mir alles, was er hatte.

Cuantos vinieron, trajeron un regalo.“

Alle, die kamen, brachten ein Geschenk mit.

Responderemos a cuantos nos escriban.“

Wir werden allen antworten, die uns schreiben.



ef) quien / quienes


quien“ ist ein einfaches Relativ-Pronomen. Es ist veränderlich und kann sich nur auf Personen beziehen. Es muss im Numerus mit seinem Bezugswort übereinstimmen.

Es steht meist nach einsilbigen Präpositionen.


Esa es la señora de quien te quejaste ayer ?“

Ist das die Frau, über die du dich gestern beschwert hast ?

Cómo se llama el señor con quien acabas de hablar ?“

Wie heißt der Herr, mit dem du eben gesprochen hast ?


NB :

- Als Subjekt kann „quien“ in erläuternden Relativ-Sätzen vorkommen :


Mi vecino, quien se casó hace un año, piensa en divorciarse.“

Mein Nachbar, der vor einem Jahr heiratete, denkt an Scheidung.




- Der Plural „quienes“ wird selten benutzt, häufig jedoch ist der Ausdruck.


Hay quienes piensan que … .“

Es gibt Leute, die denken, dass … .



eg) Los Pronombres Relativos Neutros lo que + lo cual

Die neutralen Relativ-Pronomina „lo que + „lo cual


lo que“ und „lo cual“ sind identisch und bedeuten beide „das, was“ oder „was“. Es kann mit Präpositionen verknüpft werden. Diese Pronomina beziehen sich auf den Inhalt des vorangehenden Satzes.


Es interesante lo que dices.“

Was du sagst, ist interessant.

Llueve desde hace unos días, lo que / lo cual no me gusta.“

Seit einigen Tagen regnet es, was mir nicht gefällt.

Mi amigo ganó en la lotería, de lo que me alegré mucho.“

Mein Freund hat im Lotto gewonnen, worüber ich mich sehr gefreut habe.


NB :

Nach „algo“, „nada“, „lo primero“, „lo último“ usw. steht nur „que“.


No compro nada que a mí no me guste.“

Ich kaufe nichts, was mir nicht gefällt.

Lo primero que me propuso era renunciar a más dinero“.

Das Erste, was er mir vorschlug, war, auf mehr Geld zu verzichten.










f) Los Adjetivos y Pronombres Demostrativos

Die Demonstrativa

(die hinweisenden Eigenschaftswörter + Fürwörter)


Man unterscheidet Demonstrativ-Adjektive (hinweisende Begleiter), die von einem Substantiv begleitet werden, und Demonstrativ-Pronomina (hinweisende Fürwörter), die ein Substantiv ersetzen, also allein stehen. Die Demonstrativa richten sich in Numerus und Genus nach dem Bezugswort.

Die neutralen Demonstrativa werden nur pronominal gebraucht.

Die Demonstrativ-Adjektive und -Pronomina stellen eine Schwierigkeit für den Spanisch-Lernenden Deutschen dar, da es im Spanischen 3 Ebenen gibt, im Deutschen aber nur 2 (este / ese / aquel – dieser hier / der dort).



fa) Las Formas y el Empleo de los Adjetivos Demostrativos

Die Formen und der Gebrauch der Demonstrativ-Adjektive


DIE FORMEN DER DEMONSTRATIV-ADJEKTIVE

SINGULAR + PLURAL


DEMONSTRATIV-ADJEKTIV

ÜBERSETZUNG

SINGULAR

este (m) / esta (f)

dieser / diese / dieses … hier

ese (m) / esa (f)

der / die / das … da

aquel (m) / aquella (f)

der / die / das … dort //

jener / jene / jenes

PLURAL

estos (m) / estas (f)

diese … hier

esos (m) / esas (f)

die … da

aquellos (m) / aquellas (f)

die … dort / jene





NB :

Die neutralen Formen „esto“, „eso“ und „aquello“ existieren im adjektivischen Gebrauch nicht, da die Adjektive immer mit einem Substantiv verbunden werden müssen und es ein neutrales Genus im Spanischen nicht gibt.



Der Gebrauch der Demonstrativ-Adjektive :


Der Gebrauch der Demonstrativ-Adjektive ist kompliziert und unterliegt strikten Regeln. Da es dieses Grammatik-Phänomen so im Deutschen nicht gibt, stellt es den Lerner vor Probleme.


1) este :


este“ wird für Personen oder Sachen benutzt, die sich in der Nähe des Sprechenden befinden.


A mí no me gustan estos libros.“

Diese Bücher, (die ich gerade in der Hand habe), gefallen mir nicht.

Esta falda me está demasiado estrecha.“

Dieser Rock, (den ich gerade anhabe), ist mir zu eng.

Adónde lleva esta calle ?“

Wohin führt diese Straße (auf der ich mich gerade befinde) ?


NB :

este“ kann durch „aquí“ verstärkt werden.


este señor aquí - dieser Herr hier“









2) ese :


ese“ wird für Personen oder Sachen benutzt, die sich in der Nähe des Angesprochenen befinden.


Esos libros, ya los he leído.“

Diese Bücher, (die da liegen), habe ich schon gelesen.

Le conviene a Vd. esa hora ?“

Passt Ihnen diese Uhrzeit (über die wir gesprochen haben) ?

No puedo aceptar esas condiciones.“

Ich kann diese Bedingungen, (von denen Sie sprachen), nicht akzeptieren.


NB :

-ese“ kann durch „ahí“ verstärkt werden.


ese señor ahíder Herr da“


- Nachgestellt hat „ese“ negative Bedeutung.


Qué quiere la gente esa ?“ - Was wollen die Leute da ?



3) aquel :


aquel“ wird für Personen oder Sachen benutzt, die sich weder in der Nähe des Sprecher noch des Angesprochenen befinden.


Aquella casa fue construida en el año 2000.“

Jenes Haus / Das Haus dort wurde im Jahr 2000 gebaut.

Conocéis aquellos señores ?“

Kennt ihr jene Herren / die Herren dort (drüben) ?

Te refieres a aquel artículo que leíste hace un mes, verdad ?“

Du beziehst dich doch auf jenen Artikel, den du vor einem Monat gelesen hast oder ?




NB :

-aquel“ kann durch „allí“ verstärkt werden.


aquel señor allí – jener Herr / der Herr dort“


- Nachgestellt hat „aquel“ negative Bedeutung.


Qué tiempos aquellos !“

Waren das noch Zeiten !

Qué quieren los chicos aquellos ?“

Was wollen die Typen dort ?



fb) Las Formas y el Empleo de los Pronombres Demostrativos

Die Formen und der Gebrauch der Demonstrativ-Pronomina


DIE FORMEN DER DEMONSTRATIV-PRONOMINA

SINGULAR + PLURAL


DEMONSTRATIV-PRONOMINA

ÜBERSETZUNG

SINGULAR

este (m) / esta (f) / esto

dieser / diese / dieses … hier //

dieses … hier

ese (m) / esa (f) / eso

der / die / das … da // das … da

aquel (m) / aquella (f) / aquello

der / die / das … dort //

jener / jene / jenes // das … dort

PLURAL

estos (m) / estas (f)

diese … hier

esos (m) / esas (f)

die … da

aquellos (m) / aquellas (f)

die … dort / jene





Wie man sieht, sind die Formen der Demonstrativ-Adjektive und der Demonstrativ-Pronomina identisch. Um sie zu unterscheiden, können die Demonstrativ-Pronomina akzentuiert werden (éste, ése, aquél). Die andere Unterscheidung ist deren pronominaler Gebrauch.

Die neutralen Pronomen existieren nur im Singular, da diese Pronomina ja nicht in Verbindung mit einem Substantiv auftreten können. Sie beziehen sich dann auf einen ganzen Satz oder auf einen gesamten Sachverhalt.



Der Gebrauch der Demonstrativ-Pronomina :


Der Gebrauch der Demonstrativ-Pronomina ist identisch mit dem der Demonstrativ-Adjektive mit dem einzigen Unterschied, dass sie allein stehen, also ein Substantiv ersetzen, und dass neutrale Formen nur im Singular existieren.



g) Resumen de los Adjetivos y Pronombres Indefinidos

Übersicht über die Indefinit-Adjektive + -Pronomina

(die unbestimmten Adjektive und Fürwörter)


Indefinita sind Adjektive oder Pronomina, die eine unbestimmte Menge ausdrücken.

Viele Indefinita können sowohl adjektivisch (das heißt, sie werden von einem Substantiv begleitet) oder pronominal (das heißt, sie werden nicht von einem Substantiv begleitet) gebraucht werden.

Einige Indefinita können nur adjektivisch bzw. pronominal gebraucht werden.


Nachstehend werden die wichtigsten Indefinita, sowohl adjektivisch oder pronominal als auch beides, behandelt.







1) Indefinita (sowohl adjektivisch als auch pronominal) :


a) mucho / mucha / muchos / muchas (viel)


No tenemos mucho dinero.“

Wir haben nicht viel Geld.

Queremos que tengáis mucha paciencia.“

Wir wollen, dass ihr viel Geduld habt.

Muchos no se avergüenzan de nada.“

Viele schämen sich für nichts.

Conozco a muchos que no lo harían.“

Ich kenne viele, die es nicht tun würden.


NB :

- Dem Adjektiv mucho“ kann der bestimmte Artikel oder ein Possessiv-Adjektiv vorausgehen.


Estoy harto de los muchos reproches.“

Ich bin die vielen Vorwürfe Leid.

No quiero oír tus muchas excusas.“

Ich möchte deinen vielen Ausreden nicht hören.


- Ist „viel(es)“ Subjekt, wird es mit „muchas cosas“ übersetzt.


Muchas cosas han cambiado.“

Vieles hat sich geändert.


- Enthält der Satz ein verneintes Verb, wird er mit „hay“ eingeleitet und ein Relativ-Satz angeschlossen.


Hay muchas cosas que no han cambiado.“

Vieles hat sich nicht geändert.






- muchohat einen absoluten Superlativ : muchísimo“.


Muchísimos no lo quieren.“

Sehr viele wollen das nicht.

Le gusta muchísimo a Vd. ?“

Gefällt es Ihnen besonders gut ?


NB :

Das „muchísimo“ im 2. Satz hat adverbiale Bedeutung.


- Der Ausdruck „Viel Spaß !“ wird folgendermaßen übersetzt :


Que lo pases / pase / paséis / pasen bien !“


- Der Ausdruck „Viel Vergnügen !“ wird so übersetzt :


Que te diviertas / se divierta / os divirtáis / se diviertan mucho !“


b) poco / poca / pocos / pocas (wenig)


Tengo poca hambre.“

Ich habe wenig Hunger.

Pocos españoles comprenden (el) portugués.“

Wenige Spanier verstehen Portugiesisch.

Pocos lo quieren.“

Wenige wollen es.

Pocos saben bailar como mi mujer.“

Wenige können tanzen wie meine Frau.


NB :

- Dem Adjektiv poco“ kann der bestimmte Artikel oder ein Possessiv-Adjektiv vorausgehen.


La poca experiencia que tienes es una desvantaja.

Die wenige Erfahrung, die du hast, ist ein Nachteil.

Vuestros pocos esfuerzos son insuficientes.“

Eure wenigen Anstrengungen reichen nicht aus / sind unzureichend.

- Ist „wenig(es)“ Subjekt, wird es mit „pocas cosas“ übersetzt.


Pocas cosas han cambiado.“

Wenig hat sich geändert.


- In Verbindung mit Adjektiven kann „poco“ ein Negationspräfix sein.


un libro poco interesante“ - ein uninteressantes Buch

imaginaciones poco realistas“ - unrealistische Vorstellungen


- poco“ kann einen Superlativ bilden : poquísimo


Poquísimos lo saben.“

Wenige wissen das.

Él cometió poquísimas faltas.“

Er hat sehr wenige Fehler gemacht.



c) tanto / tanta / tantos / tantas (so viel)


No hagas tantas estupideces !“

Mache nicht so viele Dummheiten !

No tengo tanto tiempo.“

Ich habe nicht so viel Zeit.

He comprado cerezas. No comas tantas !“

Ich habe Kirschen gekauft. Iss nicht so viele !

El alcohol es una droga entre tantas.“

Alkohol ist eine Droge unter vielen.










NB :

- Ist „so viel(es)“ Subjekt, wird es mit „tantas cosas“ übersetzt.


Tantas cosas han cambiado.“

So vieles hat sich geändert.


- Enthält der Satz ein verneintes Verb, wird er mit „hay“ eingeleitet und ein Relativ-Satz angeschlossen.


Hay tantas cosas que no han cambiado.“

So viel hat sich nicht geändert.


- Folgt auf „so viel“ ein Infinitiv mit „zu“, ist die Übersetzung „tanto que“.


Hay tanto que contar.“

Es gibt so viel zu erzählen.


- Der Ausdruck „un tanto“ bedeutet „etwas“.


Las encontramos un tanto curiosas.“

Wir finden / fanden sie (f / Pl.) ein bisschen neugierig / seltsam.


- Der Ausdruck „hasta las tantas“ heißt „bis in die Puppen“.


Él durmió hasta las tantas.“

Er schlief bis in die Puppen.










d) demasiado / demasiada / demasiados / demasiadas

(zu viel/e)


No bebáis demasiado alcohol !“

Trinkt nicht zu viel Alkohol !

Cometisteis demasiadas faltas.“

Ihr habt zu viele Fehler gemacht.

Demasiados no creen lo que él afirma.“

Zu viele glauben nicht, was er behauptet.

Demasiados no cumplen sus obligaciones.“

Zu viele kommen ihren Verpflichtungen nicht nach.


NB :

- Ist „zu viel(es)“ Subjekt, wird es mit „demasiadas cosas“ übersetzt.


Demasiadas cosas han cambiado.“

Zu vieles hat sich geändert.


- Enthält der Satz ein verneintes Verb, wird er mit „hay“ eingeleitet und ein Relativ-Satz angeschlossen.


Hay demasiadas cosas que no han cambiado.“

Zu vieles hat sich nicht geändert.


- Der Ausdruck „Ich weiß es nur zu gut.“ wird übersetzt mit :


Lo sé demasiado bien.











e) otro / otra / otros / otras (andere/r/s - anderen)


Tráeme otro libro !“

Bringe mir ein anderes Buch !

Cómo se llaman las otras señoras ?“

Wie heißen die anderen Damen ?

Los otros lo quieren.“

Die anderen wollen es.

Otros están peor.“

Anderen geht es schlechter.


NB :

- Vor „otro“ steht NIE der unbestimmte Artikel.


Compro otro coche.“

Ich kaufe mir ein anderes Auto.

- otro“ bedeutet auch „miteinander / gegenseitig“.


Siempre se gritan el uno al otro“.

Sie schreien sich ständig gegenseitig an.

Mis vecinas luchan sin cesar unas contra otras.“

Meine Nachbarinnen kämpfen unaufhörlich gegeneinander.















f) todo / toda / todos / todas (jeder / ganz(e) - alle)


Me interesa toda clase de conversación.“

Mich interessiert jede Art von Unterhaltung.

Malgastaste toda tu riqueza.“

Du hast dein ganzes Vermögen verschleudert.

Casi todos los padres se comportarían así.“

Fast alle Eltern würden sich so benehmen.

Todo indica que él tiene razón.“

Alles weist darauf hin, dass er Recht hat.

Todos tienen que trabajar hasta las 6 de la tarde.“

Alle müssen bis 18 Uhr arbeiten.

Esas son todas calumnias.“

Das sind alles Verleumdungen.


NB :

- todo“ wird nachgestellt, wenn es hervorgehoben werden soll.


toda la vida – la vida toda


- unbestimmter Artikel + „ganz“ kann nicht mit „todo“ übersetzt werden, sondern mit „entero/a“.


He comprado un pan entero.“

Ich habe ein ganzes Brot gekauft.

- Neutrales „todo“ als Objekt muss mit „lo“ wieder aufgenommen werden.


Quiero saberlo todo.“

Ich will alles wissen.


- Auf „todo“ kann kein Relativ-Pronomen folgen; es muss ein Stützwort eingefügt werden in Form des bestimmten Artikels.


Todos los que lo han dicho han mentido.“

Alle, die es gesagt haben, sind Lügner.

g) alguno / alguna / algunos / algunas

(irgendein/e/r) - einige)


Ya ha estado Vd. alguna vez en Francia ?“

Sind Sie schon einmal in Frankreich gewesen ?

La vi hace algunos días.“

Ich sah sie vor einigen Tagen.

A algunos les cuesta mucho trabajar.“

Einigen fällt es schwer zu arbeiten.

NB :

-alguno“ wird vor maskulinen Substantiven im Singular zu „algún“ verkürzt.


Me quedo algún tiempo.“

Ich bleibe einige Zeit.

- In verneinten Sätzen steht „alguno“ nach dem Substantiv und hat negative Bedeutung.


Se fue sin esperanza alguna.“

Er ging ohne jede Hoffnung.



h) ninguno / ninguna / ningunos / ningunas (kein/e/r)


No hemos encontrado ninguna solución“.

Wir haben keine Lösung gefunden.

No tengo ningún interés en explicártelo.“

Ich habe kein Interesse, es dir zu erklären.

No he visto a ninguno.“

Ich habe keinen getroffen.

Todavía no ha llegado ninguno.“

Noch ist keiner angekommen.




NB :

- ninguno“ wird vor maskulinen Substantiven im Singular zu „ningún“ verkürzt.


No me quedo de ningún modo.“

Ich bleibe auf keinen Fall.


- Die Plural-Formen „ningunos / ningunas“ sind sehr selten.


- Adjektivisches „ninguno“ kann nachgestellt werden.


No hay problema ninguno.“

Es gibt gar kein Problem.


- In verneinten Ausdrücken bedeutet „ninguno“ „jeder“.


Lo hizo sin ninguna razón“.

Er machte es ohne jeden Grund.


- Folgt „ninguno“ auf einen Komparativ, heißt es „sonst irgendeine/r“.


Me lo has dicho más claramente que ninguna otra persona.“

Du hast es mir deutlicher gesagt als sonst irgendeine Person.



i) uno (un / una / unos / unas) - (irgend)ein/e – einige)


Hemos esperado un momento.“

Wir haben einen Moment gewartet.

Estaré unos días en Francia.“

Ich werde einige Tage in Frankreich sein.

Regalé unas flores a mi mujer.“

Ich habe meiner Frau einige Blumen geschenkt.

Buscamos una tienda alimentar. Hay una por aquí cerca ?“

Wir suchen ein Lebensmittelgeschäft. Gibt es irgendeines hier in der Nähe ?


NB :

- Der Unterschied zwischen dem unbestimmten Artikel „un / una“ und dem Indefinit-Pronomen ist nicht immer direkt zu erkennen.

- uno“ muss beim unpersönlichen Passiv der reflexiven Verben stehen, da doppeltes „se“ nicht möglich ist.


Con el tiempo, uno se acostumbra a todo.“

Mit der Zeit gewöhnt man sich an alles.


j) mismo / misma / mismos / mismos

(der / die / das gleiche - die gleichen)


Tengo coche del mismo color.“

Ich habe ein Auto in der gleichen Farbe.

Siempre cometes las mismas faltas.“

Du machst immer die gleichen Fehler.

Es siempre la misma canción.“

Es ist immer dieselbe Leier.

Ayudan siempre los mismos.“

Es helfen immer die gleichen.

Siempre ocurre lo mismo.“

Es ist doch immer dasselbe.


NB :

- Einen Unterschied wie im Deutschen zwischenderselbe“ und „der gleicheexistiert im Spanischen nicht. Es ist immer „mismo“.

- mismo“ kann auch „selbst“ bedeuten und wird dann dem Substantiv oder Pronomen nachgestellt.


Yo mismo lo haré.“

Ich selbst werde es machen.

Mi madre misma lo ha visto.“

Meine Mutter selbst hat ihn gesehen.





k) bastante (m / f) / bastantes (m / f) (ziemlich viel/e – genug)


No tenemos bastante dinero.“

Wir haben nicht genug Geld.

Hace bastante frío.“

Es ist ziemlich kalt.

Él tiene bastantes amigos.“

Er hat ziemlich viele Freunde.

No son bastantes para que el curso pueda tener lugar.“

Es ist nicht genug (Leute) da, damit der Kurs stattfinden kann.


NB :

Im 2. Satz hat „bastante“ adverbiale Bedeutung.


l) tal (m / f) / tales (m / f) (solcher / solche / solches - solche)


Nunca te recomendaría tal hotel.“

Ich würde dir nie ein solches Hotel empfehlen.

Tales argumentos no me convencen.“

Solche Argumente überzeugen mich nicht.

Tal es su opinión.“

So ist seine Meinung.

Tales son las condiciones.“

So sind die Bedingungen.


NB :

- Vor „tal“ steht NIE der unbestimmte Artikel.


No puedo aceptar tal oferta.“

Ich kann ein solches Angebot nicht annehmen.

- Nachgestelltes „tal“ dient der Hervorhebung.


No me venga Vd. con excusas tales !“

Kommen Sie mir nicht mit solchen Entschuldigungen !


m) varios / varias (mehrere / die anderen)


Las he visto varias veces.“

Ich habe sie (f / Pl.) mehrere Male gesehen.

Hemos comprado varios libros.“

Wir haben mehrere Bücher gekauft.

Varios no lo querían.“

Mehrere wollten es nicht.


NB :

- vario/a“ hat eine unterschiedliche Bedeutung, je nachdem, ob es vor oder nach dem Substantiv steht.


He comprado varios diccionarios.“

Ich habe mehrere Wörterbücher gekauft.

He comprado diccionarios varios.“

Ich habe verschiedenartige Wörterbücher gekauft.


n) demás (m / f) (die übrigen / die anderen)


Los demás señores no han dicho nada.“

Die übrigen / anderen Herren haben nichts gesagt.

Las demás casas han sido más baratas.“

Die übrigen / anderen Häuser waren billiger.

Hay que preguntarles también a los demás.“

Die übrigen / anderen muss man auch fragen.

Los demás no tenían tiempo.“

Die übrigen / anderen hatten keine Zeit.









2) Indefinita (nur adjektivisch) :


a) cierto / cierta / ciertos / ciertas (ein/e gewisse/r/s - gewisse)


Lo miraba con cierto escepticismo.“

Ich betrachtete ihn mit einer gewissen Skepsis.

A ciertas mujeres sólo les gustan hombres fuertes.“

Manchen Frauen gefallen nur starke Männer.


NB :

- Steht „cierto“ nach dem Substantiv, heißt es „sicher“.


Es una noticia cierta.“

Es ist eine sichere (verlässliche) Nachricht.


b) semejante (m / f) / semejantes (m / f)

(solcher / solche / solches - solche)


No puedo aceptar un comportamiento semejante.“

Ich kann ein solches Verhalten nicht akzeptieren.

No quiero que mi hija salga con semejante gente.“

Ich will nicht, dass meine Tochter mit solchen Leuten ausgeht.


NB :

- Vorangestelltes „semejante“ kann eine negative Bedeutung haben, muss es aber nicht.


No quiero que mi hija salga con semejante gente.“

Ich will nicht, dass meine Tochter mit solchen Leuten ausgeht (= mit so einem Gesindel).







c) cualquier (m / f) / cualesquier (m /f) (jede/r beliebige)


Haría cualquier otro trabajo.“

Ich würde jede andere Arbeit machen.

Puedes venir a cualquier hora.“

Du kannst zu jeder beliebigen Zeit kommen.



d) cada (jede/r/s)


Cada alumno tiene que aprender más.“

Jeder Schüler muss mehr lernen.

Mi hijo fuma cada vez más.“

Mein Sohn raucht immer mehr.



3) Indefinita (nur pronominal) :


a) algo (etwas)


Algo más ?“

Sonst noch etwas ?

Voy a decirle algo.“

Ich werde ihm / ihr / Ihnen etwas sagen.


NB :

- Infinitive werden mit „de“ oder „para“ angeschlossen.


Puedo ofrecerle a Vd. algo de / para beber ?“

Kann ich Ihnen etwas zu trinken anbieten ?








b) nada (nichts)


No compro nada.“

Ich kaufe nichts.

No ha funcionado nada.“ / „Nada funcionó.“

Nichts hat funktioniert.


NB :

- Infinitive werden mit „que“ angeschlossen.


No tengo nada que decirte.“

Ich habe dir nichts zu sagen.

- Als Substantiv ist „nada“ feminin : la nada – das Nichts“.


- In Subjekt-Funktion am Satzanfang entfällt die Partikel „no“.


Nada funcionó.“

Nichts hat funktioniert.


NB :

Die doppelte Verneinung ist auch möglich.

Ist „nadaallerdings Objekt, ist nur die doppelte Verneinung möglich.


No ha funcionado nada.“ / „Nada funcionó.“ (Subjekt-Funktion)

Nichts hat funktioniert.

No compro nada.“ (Objekt-Funktion)

Ich kaufe nichts.



c) alguién (jemand)


Si alguién pregunta por mí, dile que espere.“

Falls jemand nach mir fragt, sage ihm, dass er warten soll.“

Alguién le habrá dicho algo a mi hijo.“

Jemand wird meinem Sohn etwas gesagt haben.


d) nadie (niemand)


No lo sabe nadie.“

Niemand weiß es.

A nadie le ha gustado la comida.“

Das Essen hat niemandem gefallen.

No se lo digas a nadie !“

Sage es niemandem !


e) cualquiera (m / f) / cualesquiera (m / f) (x-beliebige/r)


Puedes contárselo a cualquiera. Nadie te creerá.“

Du kannst es jedem x-beliebigen erzählen. Niemand glaubt dir.

Cualquiera te lo recomendaría.“

Jeder x-beliebige würde dir das empfehlen.


f) quienquiera (m / f) / quienesquiera (m / f) (wer auch immer...)


Quienquiera que lo haya dicho, miente.“

Wer immer das auch gesagt hat, lügt.

Quienesquiera que lo afirmen, tienen razón.“

Welche Leute auch immer das behaupten, sie haben Recht.


NB :

- Das Relativ-Pronomen „que“ darf nicht entfallen.

- Beachte den Modus Subjuntivo“ im Nebensatz !











h)

Resumen de los Adjetivos, Pronombres

y Adverbios Interrogativos

Übersicht über die Interrogativ-Adjektive,

-Pronomina und -Adverbien

(Übersicht über die Frage-Eigenschaftswörter,

die Frage-Fürwörter und die Frage-Umstandswörter)


Die Interrogativa unterteilen sich in Adjektive, Pronomina und Adverbien. Die Adjektive stehen beim Substantiv, die Pronomina ohne Substantiv. Alle Interrogativa haben einen Akzent, egal, ob sie in einem direkten oder in einem indirekten Fragesatz stehen.



Folgende Interrogativa werden sowohl

adjektivisch als auch pronominal gebraucht :


- cuánto/a/os/as ? (wie viele ?)

- qué ? (was ? - welche/r ?)



Folgende Interrogativa werden nur pronominal gebraucht :


- cuál (m / f) ? / cuáles (m / f) ? (welche/r ?)

- quién (m / f) ? / quiénes (m / f) ? (wer ?)



Folgende Interrogativ-Adverbien existieren :


- cómo ? (wie ?)

- dónde ? (wo ?)

- cuándo ? (wann ?)







Die Interrogativa im einzelnen :


- cuánto ? / cuánta ? / cuántos ? / cuántas ? (wie viele ?)


cuánto“ fragt nach einer unbestimmten Menge bzw. nach der Anzahl von Personen oder Sachen.

Es wird sowohl adjektivisch als auch pronominal gebraucht.

Es kann mit Präpositionen verbunden werden.


Cuántas personas van a venir ?“

Wie viele Personen werden kommen ?

En cuántos países tiene lugar el campeonato ?“

In wie vielen Ländern findet die Meisterschaft statt ?

Cuánto ganas por mes ?“

Wie viel verdienst du im Monat ?

A cuántos están las patatas ?“

Wie viel kosten die Kartoffeln ?

A cuántos estamos hoy ?“

Den wievielten haben wir heute ?

Por cuánto compraste el coche ?“

Für wie viel hast du das Auto gekauft ?



- qué ? (was ?)


qué“ fragt adjektivisch nach Art oder Eigenschaft von Personen und Sachen.

Pronominal fragt „qué“ nach Sachen und Sachverhalten.

Es kann auch mit Präpositionen verbunden werden.


Qué tipo de mujeres prefieres ?“

Was für Frauen bevorzugst du ?

Qué tiempo hace ?“

Wie ist das Wetter ?

A qué hora llega el tren ?“

Wann kommt der Zug ?

En qué ciudad vives ?“

In welcher Stadt wohnst du ?

- cuál ? (m / f) / cuáles (m / f) ? (welche/r ? - welche ?)


cuál“ fragt nach der Eigenschaft von Personen oder Sachen.

Es wird nur pronominal gebraucht.


Cuál es la capital de Francia ?“

Wie heißt die Hauptstadt Frankreichs ?

Tengo dos apartamentos. Cuál le gusta más a Vd. ?

Ich habe zwei Wohnungen. Welche gefällt Ihnen besser ?



- quién (m / f) ? / quiénes (m / f) ? (wer ?)


quién / quiénes“ fragt ausschließlich nach Personen.

Es wird nur pronominal gebraucht.

Es kann mit Präpositionen verbunden werden.


A quién le toca ?“

Wer ist an der Reihe ?

Quién es ese señor ?“

Wer ist dieser Herr da ?

Quiénes son estas señoras ?“

Wer sind diese Damen hier ?

Con quién hablaste ?“

Mit wem hast du gesprochen ?

En quién estás pensando ?“

An wen denkst du gerade ?












- cómo ? (wie ?)


cómo“ fragt nach der Art und Weise von Personen und Sachen.

Es kann mit Präpositionen verbunden werden.


Cómo está Vd. ?“

Wie geht es Ihnen ?

Cómo se dice Brücke en francés ?

Was heißt „Brücke“ auf Französisch ?

Cómo dice ?“

Wie bitte ?

A cómo está el cambio ?“

Wie steht der Wechselkurs ?



- dónde ? (wo ?)


dónde“ fragt nach einem Ort.

Es kann mit Präpositionen verbunden werden.


Dónde está la escuela ?“

Wo ist die Schule ?

Adónde vas ?“

Wohin gehst du ?



- cuándo ? (wann ?)


cuándo“ fragt nach der Zeit.

Es kann mit Präpositionen verbunden werden.


Cuándo vienes ?“

Wann kommst du ?

Para cuándo tienes que terminar el trabajo ?“

Bis wann musst du die Arbeit beenden ?

Desde cuándo tienes novia ?“

Seit wann hast du eine Freundin ?