Unterscheidung von Imparfait und Passé Composé

Imparfait oder passé composé?

 

 

IMPARFAIT

PASSÉ COMPOSÉ

Allgemeine Verwendung

Das Imparfait drückt den Verlauf einer Handlung oder einer Situation aus, bei der Beginn und Ende irrelevant oder für die Aussage unerheblich sind. So wird das Imparfait auch verwendet, um immer wiederkehrende Handlungen oder Gewohnheiten, ebenso wie Beschreibungen, Zustände und allgemeine Umstände auszudrücken.

Das Passé Composé hingegen drückt Vorgänge aus, bei denen der Beginn und das Ende konkretisiert werden und der Vorgang somit auch als abgeschlossenes Ereignis betrachtet werden kann. Zudem wird das Passé Composé auch dann verwendet, wenn eine Handlungskette zum Ausdruck gebracht wird, die aus einzelnen Ereignissen besteht, die bereits abgeschlossen sind.

Mögliche Auslöser

- chaque fois (jedes Mal)

- toujours (immer)

- quand (wenn / als)

- d'habitude (gewöhnlich)

- normalement (normalerweise)

- régulièrement (regelmäßig)

- tous les jours (immer, jeden Tag)

- tout à coup (plötzlich)

- tout d'un coup (mit einem Mal)

- soudain (plötzlich)

 

 

 

Beispiele

 

Imparfait
 
Beispiel 1
Il était toujours en retard.

Er war immer zu spät

→ Gewohnheitsmäßige Handlung, in diesem Falle das „zu spät kommen“ wird hier mit dem Imparfait ausgedrückt.

 
Beispiel 2
J'avais l'habitude de prendre une douche avant de sortir.

Ich hatte die Gewohnheit zu duschen, bevor ich das Haus verließ.

→ Obwohl es in diesem Satz keinen Auslöser gibt, muss der Imparfait verwendet werden, da es sich hier um eine gewohnheitsmäßigen Vorgang handelt, bei dem der konkrete Beginn- und Endpunkt nicht relevant ist.



Beispiel 3
A chaque fois qu'elle voyait un rat elle avait peur.
Jedes Mal, wenn sie eine Ratte sah, bekam sie Angst.

→ Die Angst, eine Ratte zu sehen ist im weitesten Sinne eine Gewohnheit, die in jedem Falle nichts mit einem konkretisierten Zeitpunkt in Verbindung steht und somit zwangsläufig im Imparfait ausgedrückt wird.

 

Passé Composé

 
Beispiel 4
Tout à coup des nuages sont apparus.

Mit einem Mal sind Wolken aufgetaucht.

→ Das Auftauchen der Wolken kann in einem klaren Zeitraum mit Anfangs- und Endpunkt definiert werden und ist zudem ein abgeschlossener Vorgang und wird mit dem Passé Composé ausgedrückt.

 
Beispiel 5
J'ai vu un ours et j'ai toute de suite commencé à fuir et ensuite je me suis caché.

Ich habe einen Bär gesehen und bin sofort weggelaufen und habe mich anschließend versteckt.

→ Dieser Satz beschreibt eine Handlungskette mit einzelnen Vorgängen, die jedoch allesamt abgeschlossen sind und somit im Passé Composé ausgedrückt werden.

 


 

Kombinierte Sätze

Beispiel 6
Je regardais la télé quand ma mère est rentrée à la maison.

(Ich schaute gerade Fernsehen, als meine Mutter nach Hause kam.)
 
→ Der Akt des Fernsehens ist in diesem Beispiel die Hintergrundhandlung und wird somit im Imparfait ausgedrückt. Das Erscheinen der Mutter hingegen ist ein plötzlich eintretendes Ereignis mit konkretem Anfangs- und Endpunkt und wird darum im Passé Composé ausgedrückt.

 
Beispiel 7
J'étais en train de nager tranquillement quand j'ai eu une crampe au mollet.

(Ich war gerade dabei ruhig zu schwimmen, als ich einen Krampf in der Wade bekam.)

→ Eine Person schwimmt und bekommt beim Schwimmen einen Krampf in der Wade. Hier ist der genaue Beginn oder das Ende des Schwimmens unerheblich, da der Wadenkrampf in diesem Satz als plötzlich eintretendes Ereignis im Vordergrund steht. Demnach muss das Schwimmen im Imparfait und das plötzliche Einsetzen des Krampfes im Passé Composé stehen.