Deutsches Plusquamperfekt / Vorvergangenheit

Plusquamperfekt / Vorvergangenheit Deutsch

Das Plusquamperfekt drückt einen Sachverhalt oder eine Handlung aus, die im Sprechmoment abgeschlossen ist. Eine Besonderheit des Plusquamperfekts, das es von anderen Vergangenheitsformen unterscheidet, ist die Tatsache, dass sich das Plusquamperfekt auch auf die Vorzeitigkeit einer vergangenen, abgeschlossenen Handlung hinweist. (So wird das Plusquamperfekt im Deutschen auch „Vorvergangenheit“ genannt.)

Das Plusquamperfekt wird aus der Präteritumsform von »sein« bzw. »haben« und dem Partizip II gebildet.

Info

Konjugation des Verbs »sein«

  • ich war
  • du warst
  • er/es/sie war
  • wir waren
  • ihr wart
  • sie waren

Konjugation des Verbs »haben«

  • ich hatte
  • du hattest
  • er/es/sie hatte
  • wir hatten
  • ihr hattet
  • sie hatten

Bei Verben der Bewegung wird normalerweise sein verwendet.

Info
Beispiel

Ich war gelaufen, ihr wart gelaufen, ich war gerannt, sie waren gerannt

Bei den übrigen Verben wird normalerweise haben verwendet.
Info
Beispiel

Ich hatte gegessen, ihr hattet gewartet, ich hatte gesungen, sie hatten gesungen

Bildung

 

Info

Schwache/ gemischte Verben:
ge (Wortstamm) t

lernen - gelerntStarke Verben:
ge (Wortstamm) en
sehen - gesehen

Bei vielen starken und gemischten Verben ändert sich im Partizip II der Stamm.
Beispielsweise bei »gehen« und »bringen«: gehen - gegangen, bringen - gebracht
Endet der Stamm auf d/t, so wird bei schwachen/gemischten Verben »-et« angefügt.
Etwa im Fall von »warten«: warten - gewartetBei Verben mit der Endung -ieren wird die Perfektform ohne »ge-« am Anfang gebildet.

Beispiel

protestieren - ich habe protestiert

 

Beim Beschreiben einer Handlung vor einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit.

Beispiel

Er bekam das Auto, denn er hatte reserviert.

 

Weitere Zeitformen: