c)     Komparativ der Adjektive (1. Steigerungsstufe)

 

Man unterscheidet bei den Adjektiven 3 Stufen voneinander.

 

a)     den Positiv (= Grundstufe) → Seiten 129-160

        longus / -a / -um (lang)

 

b)     den Komparativ (= 1. Steigerungsstufe) → Seiten 161-179

        longior / -ior / -ius (länger)

 

c)     den Superlativ (= 2. Steigerungsstufe) → Seiten 180-196

        longissimus / -a / -um (der / die / das längste)

 

 

Das Wort „Komparativ“ kommt aus dem Lateinischen und ist abgeleitet von den lateinischen Wörtern „comparatio / comparationis (f) – Vergleich“ und „comparare – comparo / comparavi / comparatum – vergleichen“.

 

 

Es gibt Adjektive mit regelmäßigen Komparativ-Formen und welche mit unregelmäßigen Komparativ-Formen.

Zudem gibt es Adjektive, die mit „magis“ (Komparativ) und „maxime“ (Superlativ) gesteigert werden. Dies sind dreiendige Adjektive der a- / o-Deklination, die auf „-eus“, „-ius“ und „-uus“ enden, wie z.B. „idoneus – geeignet“, „pius – fromm“ und „arduus – steil / beschwerlich.“ Allerdings gilt diese Regel nicht für das Adjektive, die auf „-quus“ enden, wie z.B. „antiquus – alt“ und „reliquus – übriggeblieben“, die regelmäßig gesteigert werden.

 

Der Komparativ aller¹ Adjektive, egal, welcher Deklinationsklasse sie angehören, wird immer

nach der konsonantischen Deklination,

der 1. Untergruppe der 3. Deklination, gebildet.

 

 

Folgende Adjektive haben unregelmäßige Komparativ-Formen. Zusätzlich werden die ebenfalls unregelmäßigen Superlativ-Formen der Übersichtlichkeit halber mit angegeben.

 

Positiv

Grundstufe

Komparativ

1. Steigerungsstufe

Superlativ

2. Steigerungsstufe

 

bonus / -a / -um

gut

melior / -ior / -ius

besser

optimus / -a / -um

der / die / das beste

malus / -a / -um

schlecht

peior / -ior / -ius

besser

pessimus / -a / -um

der / die / das schlechteste

magnus / -a / -um

groß

maior / -ior / -ius

größer

maximus / -a / -um

der / die / das größte

parvus / a / -um

klein

minor / -or / -us

kleiner

minimus / -a / -um

der / die / das kleinste

multi / -ae / -a (Pl.)

viele

plures / -es / a² (Pl.)

mehr

plurimi / -ae / -a (Pl.)

die meisten (m / f / n – Pl.)

 

 

Die Vergleichspartikel ist „quam“, auf die der Nominativ folgt; der Vergleich kann aber auch mit dem „Ablativus comparationis – Ablativ des Vergleichs“ angeschlossen werden, dann allerdings ohne die Vergleichspartikel „quam“.

 

Gaius celerior quam Marcus est. Nominativus

Gaius celerior Marco est. Ablativus comparationis

Gaius ist schneller als Marcus.

 

1      Mit Ausnahme der dreiendigen Adjektive der a- / o-Deklination, die auf “-eus“, „-ius“ und „-uus“ enden → sieh Bemerkung über dem blauen Kästchen auf Seite 161!

2      Der Plural von „plures / -es / -a – mehr“ wird im Genitiv Plural und teilweise im Akkusativ Plural (   ) nach der gemischten Deklination, der 3. Untergruppe der 3. Deklination, gebildet.

 

plures / es / -a - mehr (Pl.)

plures / plurium / pluribus / plures – pluris / pluribus

Die Formen des Komparativs

 

Die Bildung der Formen des Komparativs ist wirklich einfach.

Wie bereits erwähnt, gilt folgende Regel :

 

Der Komparativ aller¹ Adjektive, egal, welcher Deklinationsklasse sie angehören, wird immer

nach der konsonantischen Deklination,

der 1. Untergruppe der 3. Deklination, gebildet.

1      Mit Ausnahme der dreiendigen Adjektive der a- / o-Deklination, die auf „-eus“, „-ius“ und „-uus“ enden → sieh Bemerkung über dem blauen Kästchen auf Seite 161!

 

 

Der Komparativ der Adjektive wird gebildet, indem an den Wortstock des Komparativs (Genitiv Singular ohne die Deklinationsendung) die Endungen der konsonantischen Deklination gehängt werden.

Wie man sieht, gibt es im Akkusativ Singular und im Nominativ und Akkusativ Plural Doppelformen, die aus den abweichenden Forme des Neutrum herrühren. Zudem ist der Nominativ Singular in allen drei Genera endungslos → Seite 44 !

 

 

 

In der Praxis sehen solche Deklinationsschemata anhand der Adjektive „altus / -a / -um – hoch“, „pulcher / pulchra / pulchrum – schön“, „pauper (m / f / n) – arm“, „celer / -is / -e - schnell“ und „prudens (m / f / n) – klug“ wie folgt aus :

Die Deklinationsendungen sind farbig markiert.

 

ADJEKTIV ALTUS

ALTIOR (m) / ALTIOR (f) / ALTIUS (n) – höher / tiefer

Wortstock              :       altior-

Stamm                     :       altior-

 

 

SINGULAR

 

Nominativ

altior

altior

altius

Genitiv

altioris

altioris

altioris

Dativ

altiori

altiori

altiori

Akkusativ

altiorem

altiorem

altius

Ablativ

altiore

altiore

altiore

 

 

PLURAL

 

Nominativ

altiores

altiores

altiora

Genitiv

altiorum

altiorum

altiorum

Dativ

altioribus

altioribus

altioribus

Akkusativ

altiores

altiores

altiora

Ablativ

altioribus

altioribus

altioribus

 

 

 

ADJEKTIV PULCHER

PULCHRIOR (m) / PULCHRIOR (f) / PULCHRIUS (n) – schöner

Wortstock              :       pulchrior-

Stamm                     :       pulchrior-

 

 

SINGULAR

 

Nominativ

pulchrior

pulchrior

pulchrius

Genitiv

pulchrioris

pulchrioris

pulchrioris

Dativ

pulchriori

pulchriori

pulchriori

Akkusativ

pulchriorem

pulchriorem

pulchrius

Ablativ

pulchriore

pulchriore

pulchriore

 

 

PLURAL

 

Nominativ

pulchriores

pulchriores

pulchriores

Genitiv

pulchriorum

pulchriorum

pulchriorum

Dativ

pulchrioribus

pulchrioribus

pulchrioribus

Akkusativ

pulchriores

pulchriores

pulchriores

Ablativ

pulchrioribus

pulchrioribus

pulchrioribus

 

 

 

ADJEKTIV PAUPER

PAUPERIOR (m) / PAUPERIOR (f) / PAUPERIUS (n) – ärmer

Wortstock              :       pauperior-

Stamm                     :       pauperior-

 

 

SINGULAR

 

Nominativ

pauperior

pauperior

pauperius

Genitiv

pauperioris

pauperioris

pauperioris

Dativ

pauperiori

pauperiori

pauperiori

Akkusativ

pauperiorem

pauperiorem

pauperius

Ablativ

pauperiore

pauperiore

pauperiore

 

 

PLURAL

 

Nominativ

pauperiores

pauperiores

pauperiora

Genitiv

pauperiorum

pauperiorum

pauperiorum

Dativ

pauperioribus

pauperioribus

pauperioribus

Akkusativ

pauperiores

pauperiores

pauperiora

Ablativ

pauperioribus

pauperioribus

pauperioribus

 

 

 

ADJEKTIV CELER

CELERIOR (m) / CELERIOR (f) / CELERIUS (n) – schneller

Wortstock              :       celerior-

Stamm                     :       celerior-

 

 

SINGULAR

 

Nominativ

celerior

celerior

celerius

Genitiv

celerioris

celerioris

celerioris

Dativ

celeriori

celeriori

celeriori

Akkusativ

celeriorem

celeriorem

celerius

Ablativ

celeriore

celeriore

celeriore

 

 

PLURAL

 

Nominativ

celeriores

celeriores

celeriora

Genitiv

celeriorum

celeriorum

celeriorum

Dativ

celerioribus

celerioribus

celerioribus

Akkusativ

celeriores

celeriores

celeriora

Ablativ

celerioribus

celerioribus

celerioribus

 

 

ADJEKTIV PRUDENS

PRUDENTIOR (m) / PRUDENTIOR (f) / PRUDENTIUS (n) – klüger

Wortstock              :       prudentior-

Stamm                     :       prudentior-

 

 

SINGULAR

 

Nominativ

prudentior

prudentior

prudentius

Genitiv

prudentioris

prudentioris

prudentioris

Dativ

prudentiori

prudentiori

prudentiori

Akkusativ

prudentiorem

prudentiorem

prudentius

Ablativ

prudentiore

prudentiore

prudentiore

 

 

PLURAL

 

Nominativ

prudentiores

prudentiores

prudentiora

Genitiv

prudentiorum

prudentiorum

prudentiorum

Dativ

prudentioribus

prudentioribus

prudentioribus

Akkusativ

prudentiores

prudentiores

prudentiora

Ablativ

prudentioribus

prudentioribus

prudentioribus

 

 

 

WICHTIGE BEMERKUNG :

Man muss die beiden „Termini Tecnici – Fachbegriffe“ WORTSTOCK und WORTSTAMM ganz strikt auseinanderhalten. Ich habe das Gefühl, dass die meisten zumindest den Begriff „Wortstock“ noch nie gehört haben und dass die, die diesen Begriff kennen, ihn nicht richtig definieren und anwenden können.

Selbst in lateinischen Grammatiken wird sehr oft von Wortstamm geredet, wenn dann der Wortstock gemeint ist.

 

Was ist nun der Unterschied zwischen

WORTSTOCK und WORTSTAMM ?

Wortstock ist grundsätzlich der Genitiv Singular des Substantivs, des Adjektivs oder anderer Wortarten ohne die Deklinationsendung. An den Wortstock werden die einzelnen Deklinationsendungen gehängt.

Wortstamm ist grundsätzlich der Genitiv Plural des Substantivs, des Adjektivs oder anderer Wortarten ohne die Endungen -rum oder -um. Am Wortstamm erkennt man die Zugehörigkeit zur jeweiligen Deklinationsklasse sieh Seite 11 in diesem Kapitel !

Unter dem Strich ist also nur der Wortstock wichtig, weil an diesen alle Deklinationsendungen gehängt werden. Bei allen Deklinationsklassen außer bei der 1. Untergruppe der 3. Deklination, der konsonantischen Deklination, sind Wortstock und Wortstamm verschieden.

Wenn man den Wortstamm auch noch kennt und die jeweilige Deklinationsklasse bestimmen kann, ist das gut, allerdings käme man im Notfall auch ohne den Wortstamm aus, allerdings ohne den Wortstock kommt man nicht aus.

 

 

Ich finde es seltsam, dass auch die meisten Grammatik-Werke der lateinischen Sprache nicht in der Lage sind, diese beiden wirklich wichtigen Begriffe richtig auseinanderzuhalten, denn dadurch eignet sich der Lernende von Anfang an Falsches an. Dies ist meiner Meinung nach ein großer Fauxpas, der kein gutes Licht auf die Verlage und auf diejenigen wirft, die sich mit lateinischer Grammatik befassen und diese dann auch noch veröffentlichen. Ich finde dies einfach nur schade.

 

 

Adjektive, die auf „-eus“, „ius“ und „-uus“ (außer denen auf „-quus“) enden, werden nicht regelmäßig gesteigert, sondern werden mit „magis“ beim Komparativ gesteigert, um eine Vokal-Anhäufung zu vermeiden.

 

ADJEKTIV IDONEUS“ - geeignet

 

SINGULAR

 

Nominativ

magis idoneus

magis idonea

magis idoneum

Genitiv

magis idonei

magis idoneae

magis idonei

Dativ

magis idoneo

magis idoneae

magis idoneo

Akkusativ

magis idoneum

magis idoneam

magis idoneum

Ablativ

magis idoneo

magis idonea

magis idoneo

 

 

PLURAL

 

Nominativ

magis idonei

magis idoneae

magis idonea

Genitiv

magis idoneorum

magis idonearum

magis idoneorum

Dativ

magis idoneis

magis idoneis

magis idoneis

Akkusativ

magis idoneos

magis idoneas

magis idonea

Ablativ

magis idoneis

magis idoneis

magis idoneis

 

 

NB :

Nur der Positiv des Adjektivs „idoneus“ wird in allen Kasus dekliniert;magis“ wird davorgesetzt.

Wörtlich übersetzt heißt „magis idoneus – mehr geeignet“, was man im Deutschen natürlich nicht sagt. Man sagt natürlich „geeigneter“.

 

 

Folgende Adjektive haben unregelmäßige Komparativ-Formen.

 

Positiv

Grundstufe

Komparativ

1. Steigerungsstufe

 

bonus / -a / -um

gut

melior / -ior / -ius

besser

malus / -a / -um

schlecht

peior / -ior / -ius

besser

magnus / -a / -um

groß

maior / -ior / -ius

größer

parvus / a / -um

klein

minor / -or / -us

kleiner

multi / -ae / -a (Pl.)

viele

plures / -es / a ² (Pl.)

mehr

 

 

Nachfolgend die vollständigen Deklinationsschemata der unregelmäßigen Komparativ-Formen; sie sollten gut gelernt werden, da sie im Bezug auf die Original-Lektüre hochfrequent sind.

 

 

 

ADJEKTIV BONUS

MELIOR (m) / MELIOR (f) / MELIUS (n) – besser

Wortstock              :       melior-

Stamm                     :       melior-

 

 

SINGULAR

 

Nominativ

melior

melior

melius

Genitiv

melioris

melioris

melioris

Dativ

meliori

meliori

meliori

Akkusativ

meliorem

meliorem

melius

Ablativ

meliore

meliore

meliore

 

 

PLURAL

 

Nominativ

meliores

meliores

meliora

Genitiv

meliorum

meliorum

meliorum

Dativ

melioribus

melioribus

melioribus

Akkusativ

meliores

meliores

meliora

Ablativ

melioribus

melioribus

melioribus

 

 

 

ADJEKTIV MALUS

PEIOR (m) / PEIOR (f) / PEIUS (n) – schlechter

Wortstock              :       peior-

Stamm                     :       peior-

 

 

SINGULAR

 

Nominativ

peior

peior

peius

Genitiv

peioris

peioris

peioris

Dativ

peiori

peiori

peiori

Akkusativ

peiorem

peiorem

peius

Ablativ

peiore

peiore

peiore

 

 

PLURAL

 

Nominativ

peiores

peiores

peiora

Genitiv

peiorum

peiorum

peiorum

Dativ

peioribus

peioribus

peioribus

Akkusativ

peiores

peiores

peiora

Ablativ

peioribus

peioribus

peioribus

 

 

 

ADJEKTIV MAGNUS

MAIOR (m) / MAIOR (f) / MAIUS (n) – größer

Wortstock              :       maior-

Stamm                     :       maior-

 

 

SINGULAR

 

Nominativ

maior

maior

maius

Genitiv

maioris

maioris

maioris

Dativ

maiori

maiori

maiori

Akkusativ

maiorem

maiorem

maius

Ablativ

maiore

maiore

maiore

 

 

PLURAL

 

Nominativ

maiores

maiores

maiora

Genitiv

maiorum

maiorum

maiorum

Dativ

maioribus

maioribus

maioribus

Akkusativ

maiores

maiores

maiora

Ablativ

maioribus

maioribus

maioribus

 

 

 

ADJEKTIV PARVUS

MINOR (m) / MINOR (f) / MINUS (n) – kleiner

Wortstock              :       maior-

Stamm                     :       maior-

 

 

SINGULAR

 

Nominativ

minor

minor

minus

Genitiv

minoris

minoris

minoris

Dativ

minori

minori

minori

Akkusativ

minorem

minorem

minus

Ablativ

minore

minore

minore

 

 

PLURAL

 

Nominativ

minores

minores

minora

Genitiv

minorum

minorum

minorum

Dativ

minoribus

minoribus

minoribus

Akkusativ

minores

minores

minora

Ablativ

minoribus

minoribus

minoribus

 

 

 

ADJEKTIV MULTI (Pl.)“

PLURES (m / Pl.) / PLURES (f / Pl.) / PLURA (n / Pl.) – mehr

Wortstock              :       plur-

Stamm                     :       pluri-

 

 

PLURAL

 

Nominativ

plures

plures

plura

Genitiv

plurium

plurium

plurium

Dativ

pluribus

pluribus

pluribus

Akkusativ

plures

plures

plura

Ablativ

pluribus

pluribus

pluribus

 

 

 

Allgemeine wichtige Bemerkungen zum Komparativ :

 

-       Der Komparativ unterliegt der gleichen Anwendung wie im Deutschen.

Die Vergleichspartikel ist „quam“, auf die der Nominativ folgt; der Vergleich kann aber auch mit dem „Ablativus comparationis – Ablativ des Vergleichs“ angeschlossen werden, dann allerdings ohne die Vergleichspartikel „quam“.

 

Petercelerior quam Marcus est. Nominativus

Peter celerior Marco est. Ablativus comparationis

Peter ist schneller als Marcus.

 

-       Der Komparativ kann auch ohne einen Vergleich, also auch allein, stehen. In diesem Fall übersetzt man ihn am besten mit „ziemlich“ oder „sehr“.

 

Casa alterior est.

Das Haus ist ziemlich / sehr hoch.

 

-       Der Komparativ von „vetus (m / f / n) / veteris (m / f / n) – alt“ ist unregelmäßig und lautet „vetustior (m / f / n) / vetustioris (m / f / n)“.

 

ADJEKTIV VETUS

VETUSTIOR (m) / VETUSTIOR (f) / VETUSTIUS (n) – älter

Wortstock              :       vetustior-

Stamm                     :       vetustior-

 

SINGULAR

 

Nominativ

vestustior

vestustior

vestustius

Genitiv

vestustioris

vestustioris

vestustioris

Dativ

vestustiori

vestustiori

vestustiori

Akkusativ

vestustiorem

vestustiorem

vestustius

Ablativ

vestustiore

vestustiore

vestustiore

 

PLURAL

 

Nominativ

vestustiores

vestustiores

vestustiora

Genitiv

vestustiorum

vestustiorum

vestustiorum

Dativ

vestustioribus

vestustioribus

vestustioribus

Akkusativ

vestustiores

vestustiores

vestustiora

Ablativ

vestustioribus

vestustioribus

vestustioribus

 

 

Ebenfalls einen unregelmäßigen Komparativ haben die Adjektive „ferus / -a / um – wild“ und „magnificus / -a / -um – großartig“, die auch einen unregelmäßigen Superlativ haben → sieh Seite 195 !

 

Lateinisches Adjektiv im

Komparativ (m / f / n)

im Nominativ Singular

 

Deutsche Übersetzung

 

ferocior / -ior / -ius

wilder

magnificentior / -ior / -ius

großartiger

 

 

Bemerkung :

Einige Komparative und Superlative werden von Präpositionen abgeleitet. Zu diesen Komparativ- und Superlativ-Formen gibt es keinen Positiv (Grundform).

 

Präposition

Komparativ-Formen

Superlativ-Formen

 

extra (außen)

exterior (m / f)

exterius (n)

extremus / -a / -um

infra (unten)

inferior (m / f)

inferius (n)

infimus / -a / -um

intra (innen)

interior (m / f / n)

interius (n)

intimus / -a / -um

post (spät / nach)

posterior (m / f)

posterius (n)

postremus / -a / -um

prope (nahe)

propior (m / f)

propius (n)

proximus / -a / -um

supra (oben)

superior (m / f)

superius (n)

supremus / -a / -um

summus / -a / um

ultra (jenseits)

ulterior (m / f)

ulterius (n)

ultimus / -a / -um

 

 

NB :

Die Komparativ-Formen werden nach der konsonantischen Deklination gesteigert; die Superlativ-Formen nach der a- / o-Deklination.