03) L'Adjectif

Das Adjektiv (Das Eigenschaftswort)

 

 

Das Adjektiv, im Deutschen auch Eigenschaftswort genannt, hat die Aufgabe, ein Substantiv, also ein Hauptwort, näher zu bestimmen. Es kann prädikativ („La voiture est rouge.“ - „Das Auto ist rot.“) oder attributiv („La voiture rouge roule vite.“ - „Das rote Auto fährt schnell.“) gebraucht werden. Adjektive können vor oder nach dem Substantiv stehen; oft ergibt sich dadurch ein Bedeutungsunterschied. Das Adjektiv hat eine maskuline und feminine Form. Es muss in Numerus (Anzahl) und Genus (Geschlecht) mit seinem Bezugswort übereinstimmen. Dies nennt man Kongruenz. Es kann gesteigert werden (Komparativ + Superlativ). Ab und zu kann ein Adjektiv auch adverbial benutzt werden („parler bas“ - „leise sprechen“ / payer cher- „teuer bezahlen“).

 

 

Die Formen des Adjektivs :

 

a)

Adjektive, die auf „-e“ enden,

haben maskulin und feminin die gleiche Form

 

agréable (m / f) angenehm

bête (m / f) dumm / doof

capable (m / f) fähig

catastrophique (m / f) katastrophal

célèbre (m / f) berühmt

coupable (m / f) schuldig

difficile (m / f) schwierig

efficace (m / f) wirksam

facile (m / f) leicht

possible (m / f) möglich

riche (m / f) reich

triste (m / f) traurig

 

und viele andere

b)

Adjektive, die auf „“, „-i“, „-u“ oder Konsonant enden,

hängen in der femininen Form in der Regel ein „-e“ an.

 

mon enfant aimé mein geliebtes Kind

ma mère aimée meine geliebte Mutter

 

un café chaud ein heißer Kaffee

une boisson chaude ein heißes Getränk

 

un enfant content ein zufriedenes Kind

une femme contente eine zufriedene Frau

 

un employé poli ein höflicher Angestellter

une employée polie eine höfliche Angestellte

 

un homme têtu ein eigensinniger Mann

une femme têtue eine eigensinnige Frau

 

und viele andere

 

Ausnahmen :

un chien andalou ein andalusischer Hund

une danse andalouse ein andalusischer Tanz

 

le sport favori der Lieblingssport

ma tante favorite meine Lieblingstante

 

NB :

- Adjektive auf „-gu“ haben in der femininen Form ein „-guë“, um die Aussprache des „-u“ zu bewahren. Das Trema „ë“ hat hier eine rein phonetische und keine grammatikalische Bedeutung.

 

un comportement ambigu ein zweideutiges Verhalten

une attitude ambiguë eine zweideutige Haltung

 

un appartement exigu eine winzige Wohnung

une chambre exiguë ein winziges Zimmer

c)

Adjektive, die auf „-el“ enden,

haben in der femininen Form ein „-elle“.

 

l'état (m) actuel der gegenwärtige Zustand

la mode actuelle die gegenwärtige Mode

 

un amour éternel eine ewige Liebe

la querelle éternelle der ewige Streit

 

le comportement pareil das gleiche Verhalten

la femme pareille die gleiche Frau

 

und viele andere

 

 

d) Adjektive auf „-er“ haben im Femininum „-ère“.

 

un moment amer ein bitterer Augenblick

une boisson amère ein bitteres Getränk

 

un restaurant cher ein teures Restaurant

une jupe chère ein teurer Rock

 

un homme étranger ein Mann aus dem Ausland

une femme étrangère eine Frau aus dem Ausland

 

un père fier ein stolzer Vater

une mère fière eine stolze Mutter

 

und viele andere

 

 

 

 

 

 

 

e)

Adjektive auf „-c“ verwandeln dieses

in der femininen Form in „-que“.

 

un roi franc ein fränkischer König

une tribu franque ein fränkischer Stamm

 

le budget public der öffentliche Haushalt

l'opinion (f) publique die öffentliche Meinung

 

le bain turc das türkische Bad

une femme turque eine türkische Frau

 

Ausnahmen :

un vin blanc ein Weißwein

une chemise blanche ein weißes Hemd

 

le port franc der Freihafen

la zone franche die Freihandelszone

 

un livre grec ein griechisches Buch

une spécialité grecque eine griechische Spezialität

 

un climat sec ein trockenes Klima

une toux sèche ein trockener Husten

 

NB :

franc / franche (frei)“ ist nicht mit „franc / franque (fränkisch)“ zu verwechseln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

f)

Adjektive, die auf „-et“ enden, haben in der femininen

Form ein „-ète“ oder ein „-ette“.

 

un échec complet ein vollständiger Misserfolg

une collection complète eine vollständige Sammlung

 

un comportement inquiet ein beunruhigendes Verhalten

une situation inquiète eine beunruhigende Situation

 

un film muet ein Stummfilm

une femme muette eine stumme Frau

 

le prix net der Nettopreis

une intention nette eine klare Absicht

 

un livre secret ein geheimes Buch

une action secrète eine geheime Aktion

 

und viele andere

 

 

g)

Adjektive auf „-x“ verwandeln dieses in der femininen Form in „-se“.

 

un homme heureux ein glücklicher Mann

une jeunesse heureuse eine glückliche Jugend

 

un politicien sérieux ein ernsthafter Politiker

une proposition sérieuse ein ernsthafter Vorschlag

 

und andere

 

 

 

 

 

 

Ausnahmen :

un vin doux ein lieblicher Wein

une peau douce eine weiche Haut

 

un essai faux ein falscher Versuch

une conclusion fausse eine falsche Schlussfolgerung

 

un homme roux ein rothaariger Mann

une femme rousse eine rothaarige Frau

 

 

h)

Adjektive auf „-s“ verwandeln

dieses in der femininen Form in „-sse“.

 

le soleil bas die tiefstehende Sonne

la voix basse die tiefe Stimme

 

un brouillard épais ein dichter Nebel

une atmosphère épaisse eine dichte Atmosphäre

 

und andere

 

Ausnahme :

un colis exprès ein Schnellpaket

une lettre expresse ein Eilbrief

 

NB :

exprès / expresse“ bedeutet zudem noch „ausdrücklich“.

 

C'était un ordre exprès. - Das war ein ausdrücklicher Befehl.

C'était une prière expresse. - Das war eine ausdrückliche Bitte.

 

 

 

 

 

 

i)

Adjektive auf „-eur“ verwandeln dieses

in der femininen Form in „-euse“.

 

un compliment flatteur ein schmeichelndes Kompliment

une attitude flatteuse ein schmeichelndes Verhalten

 

un homme prometteur ein vielversprechender Mann

une femme prometteuse eine vielversprechende Frau

 

un espoir trompeur eine trügerische Hoffnung

une paix trompeuse ein trügerischer Frieden

 

und einige andere

 

NB :

- Einige Adjektive auf „-teur“ haben bei der femininen Form die Endung „-trice“.

 

un parti conservateur eine konservative Partei

une femme conservatrice eine konservative Frau

 

un effet destructeur eine zerstörerische Wirkung

une intention destructrice eine zerstörerische Absicht

 

und einige andere

 

- Sieh auch Punkt l) auf Seite 9 !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

j)

Adjektive auf „-an“, „-en“ und „-on“ verwandeln dieses

in der femininen Form in „-anne“, „-enne“ und „-onne“.

 

le village paysan ein bäurisches Dorf

une traditione paysanne eine bäuerliche Tradition

 

un livre italien ein italienisches Buch

la langue italienne die italienische Sprache

 

un garçon mignon ein niedlicher kleiner Junge

une fille mignonne ein niedliches kleines Mädchen

 

und einige andere

 

 

k)

Adjektive auf „Vokal und -f“ verwandeln dieses

in der femininen Form in „Vokal und -ve“.

 

un discours bref eine kurze Rede

une syllabe brève eine kurze Silbe

 

le jour décisif der entscheidende Tag

la preuve décisive der entscheidende Beweis

 

un camion neuf ein neuer LKW

une voiture neuve ein neues Auto

 

und viele andere

 

NB :

Adjektive, die wie „bref“ auf „-ef“ enden, haben in der femininen Form einen „accent grave - (`)“ auf dem „e“.

 

 

 

 

l)

Adjektive auf „-teur“ verwandeln dieses

in der femininen Form in „-trice“ oder „-teresse“.

 

un parti conservateur eine konservative Partei

une attitude conservatrice eine konservative Haltung

 

un homme enchanteur ein bezaubernder Mann

une femme enchanteresse eine bezaubernde Frau

 

und einige andere

 

NB :

Sieh auch Punkt i) auf Seite 7 !

 

 

m)

Unveränderliche Adjektive, die nicht auf „-e

enden und trotzdem nur eine Form haben.

 

un chandail kaki ein kakifarbener Pullover

une jupe kaki ein kakifarbener Rock

 

un homme sympa ein sympathischer Mann

une femme sympa eine sympathische Frau

 

un appartement chic eine schicke Wohnung

une femme chic eine schicke Frau

 

und einige andere

 

 

 

 

 

 

 

 

n) Adjektive, die in keine der Gruppen a) - m) passen.

 

un beau jour ein schöner Tag

un bel immeuble ein schönes Gebäude

une belle chemise ein schönes Hemd

 

un homme bénin ein gutartiger Mann

une maladie bénigne eine gutartige Krankheit

 

un fou rire ein närrisches Lächeln

un fol homme ein verrückter Mann

une folle pensée ein verrückter Gedanke

 

un vent frais ein frischer Wind

une boisson fraîche ein frisches Getränk

 

un livre hébreu ein hebräisches Buch

la langue hébraïque die hebräische Sprache

 

le frère jumeau der Zwillingsbruder

la sœur jumelle die Zwillingsschwester

 

un sourire malin ein listiges Lächeln

une femme maligne eine bösartige Frau

 

un mou lit ein weiches Bett

un mol oreiller ein weiches Kopfkissen

une génération molle eine verweichlichte Generation

 

un nouveau téléviseur ein neuer Fernseher

un nouvel écran ein neuer Bildschirm

une nouvelle maison ein neues Haus

 

un vieux livre ein altes Buch

un vieil homme ein alter Mann

une vieille femme eine alte Frau

 

und einige andere

 

Die Plural-Bildung der Adjektive :

 

Für die Plural-Bildung der Adjektive gelten die gleichen Regeln wie für die Substantive, sieh Kapitel 02) Das Substantiv „Die Plural-Bildung!

 

 

Die Stellung des attributiven Adjektivs :

 

Das attributive Adjektiv kann voran- oder nachgestellt werden. In der Regel werden Adjektive nachgestellt. Kurze und häufig gebrauchte werden vorangestellt (beau / bon / bref / grand / gros / faux / haut / jeune / joli / long / mauvais / meilleur / moindre / nouveau / petit / vaste / vilain / vieux). Ordinalzahlen werden immer vorangestellt („la première fois“, „le deuxième essai“). Werden Adjektive erweitert („Il est incroyablement riche.“), werden sie nachgestellt; durch „si“, „tout“, „très“ und „trop“ erweiterte Adjektive können vorangestellt bleiben. („Elle a une très belle voix. - Elle a une voix très belle.).

Bei manchen entscheidet Voran- oder Nachstellung über die Bedeutung :

 

ADJEKTIV

VORANSTELLUNG

NACHSTELLUNG

 

ancien

ehemalig

alt

brave

anständig

mutig

certain

gewiss

sicher

cher

lieb

teuer

curieux

seltsam

neugierig

dernier

allerletzte

letzte / vergangen

drôle

merkwürdig

lustig

grand

groß (Bedeutung)

groß (Körpergröße)

pauvre

schwach / armselig

arm (finanziell)

prochain

nächste (in einer Reihe)

nächste (kommende)

 

 

 

ADJEKTIV

VORANSTELLUNG

NACHSTELLUNG

 

propre

eigen

sauber

pur

einfach

pur / frisch

sacré

sehr gut / geil (ugs.)

heilig

sale

übel

schmutzig

seul

einzig

allein

simple

bloß

einfach / bescheiden

triste

erbärmlich

traurig

vain

vergeblich

eitel

vrai

echt

wahrhaftig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Steigerung der Adjektive :

 

Beim Adjektiv unterscheidet man 3 Stufen der Steigerung : den Positiv („le positif - joli/e“), den Komparativ („le comparatif - plus / moins - aussi joli/e que“) und den Superlativ („le superlatif“); man unterscheidet zwischen dem relativen Superlativ („le superlatif relatif“ - le/la plus joli/e) und dem absoluten Superlativ, der durch ein Grad-Adverb ausgedrückt wird („le superlatif absolu“ - tout à fait joli/e // très joli/e // extrêmement joli/e).

 

 

a) Der Komparativ der Adjektive

(Die Steigerung der Adjektive)

 

Der Komparativ wird gebildet, indem man dem Adjektiv „plus“ („le comparatif de supériorité – Komparativ der Überlegenheit“), „moins“ („le comparatif d'infériorité – Komparativ der Unterlegenheit“) oder „aussi“ („le comparatif d'égalité - Komparativ der Gleichheit“) voranstellt. Der Partikel des Vergleichs ist „que“.

 

Il est plus intelligent que son frère.

Er ist intelligenter als sein Bruder.

 

Il est moins travailleur que son père.

Er ist weniger fleißig (= fauler) als sein Vater.

 

Ils sont aussi riches que leurs voisins.

Sie sind genauso reich wie ihre Nachbarn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausnahmen :

 

Die Adjektive „bon - gut“, „mauvais“ (im Sinne von „schlimm“) und „petit“ (im Sinne von „gering“) werden unregelmäßig gesteigert.

 

Positiv

Komparativ

Relativer Superlativ

 

bon (m / Sg.)

bonne (f / Sg.)

bons (m / Pl.)

bonnes (f / Pl.)

meilleur (m / Sg.)

meilleure (f / Sg.)

meilleurs (m / Pl.)

meilleures (f / Pl.)

le meilleur (m / Sg.)

la meilleure (f / Sg.)

les meilleurs (m / Pl.)

les meilleures (f / Pl.)

mauvais (m / Sg.)

mauvaise (f / Sg.)

mauvais (m / Pl.)

mauvaises (f / Pl.)

pire (m / Sg.)

pire (f / Sg.)

pires (m / Pl.)

pires (f / Pl.)

le pire (m / Sg.)

la pire (f / Sg.)

les pires (m / Pl.)

les pires (f / Pl.)

petit (m / Sg.)

petite (f / Sg.)

petits (m / Pl.)

petites (f / Pl.)

moindre (m / Sg.)

moindre (f / Sg.)

moindres (m / Pl.)

moindres (f / Pl.)

le moindre (m / Sg.)

la moindre (f / Sg.)

les moindres (m / Pl.)

les moindres (f / Pl.)

 

Les notes de mon fils sont meilleures qu'autrefois.

Die Noten meines Sohns sind besser als früher.

Mes expériences avec lui sont pires que les tiennes.

Meine Erfahrungen mit ihm sind schlimmer als deine.

Je n'en ai pas la moindre idée.

Ich habe nicht die geringste Vorstellung davon.

 

NB :

Bedeuten „mauvais“ „schlecht“ und „petit“ „klein“, werden sie regelmäßig gesteigert.

 

 

 

 

 

 

 

b) Der Superlativ :

 

ba) Der relative Superlativ :

 

Der relative Superlativ wird mit dem bestimmten Artikel und der Komparativ-Form gebildet.

Dieser Superlativ kann vor oder nach dem Substantiv stehen; steht er danach, muss der bestimmte Artikel wiederholt werden.

 

C'est le plus intéressant livre que j'aie jamais lu.

C'est le livre le plus intéressant que j'aie jamais lu.

Das ist das interessanteste Buch, das ich je(mals) gelesen habe.

 

NB :

Beachte den Modus „Subjonctif“ im Relativ-Satz ! Allerdings geht der Trend immer mehr dazu, hier den Indikativ zu benutzen.

 

 

bb) Der absolute Superlativ :

 

Der absolute Superlativ wird mit Grad-Adverbien, wie z.B. „très“, „extrêmement“, „drôlement“, „vachement“ etc. gebildet.

 

Je suis très fier de mon succès.

Ich bin sehr stolz auf meinen Erfolg.

Les exercices sont extrêmement difficiles à résoudre.

Die Übungen sind extrem schwierig zu lösen.

Il est vachement bête.

Er ist saudumm.